KN: Mehr Handball als jemals zuvor im deutschen Fernsehen

Weitere
Donnerstag, 24.08.2017 // 09:32 Uhr

Die neue Saison in der Handball-Bundesliga bietet einige Neuerungen. Größte Veränderung: die Übertragungen im Fernsehen. So viel Handball gab es noch nie im deutschen Fernsehen.

Helden des Handballs live bei Sky

Wo laufen künftig die Spiele der Handball-Bundesliga?
Mit Beginn des neuen Spieljahres sind die Partien vor allem beim Pay-TV-Anbieter Sky sowie im geringeren Umfang bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF zu sehen.

Kann man alle Partien pro Spieltag sehen?
Ja, Sky zeigt alle 306 Erstliga-Spiele live. Zum Vergleich: Bislang waren es bei Sport1 rund 55 Partien. Dafür ist der Erwerb des Sky-Sport-Pakets zu monatlich 19,99 Euro erforderlich. Darin enthalten sind auch die Handball-Champions-League sowie die Fußball-Champions-League und die Formel 1. Interessenten können auch Tages-, Wochen und Monatstickets zu zehn, 15 und 30 Euro erwerben.

Gibt es feste TV-Zeiten?
Am Donnerstagabend (Vorberichte 18.30 Uhr/Spielbeginn 19 Uhr) werden vier Spiele übertragen, Sonntagmittag (12 Uhr/12.30 Uhr) weitere vier. Eine Partie wird am Sonntagnachmittag (15 Uhr) gezeigt. Daran schließt sich der Handball-Talk mit dem Sky-Experten Stefan Kretzschmar an (17-18 Uhr). Am Sonntag werden die vier Spiele zusätzlich als Konferenz ausgestrahlt, wie sie auch in der Fußball-Bundesliga üblich ist. Als Appetitanreger gibt es die erste Konferenz am 27. August im frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD.

Was zeigen ARD und ZDF?
Die ARD zeigt zwölf Spiele, vier davon im Ersten, darunter ein Halbfinale und das Finale der Pokal-Endrunde. Die anderen acht Spiele werden in den Dritten Programmen ausgestrahlt. Das ZDF ist in erster Linie Nachverwerter und berichtet in seinen Sportsendungen sowie im Morgenmagazin.

Wird Bundesliga-Handball auch in anderen Kanälen zu sehen sein?
Die Telekom hat das Paket "Sky Sport Kompakt" erworben. Kunden können für 9,95 Euro im Monat (bei Mobil-Tarifen 14,95 Euro) Handball-Bundesliga, Fußball-Bundesliga und Fußball-Champions-League sehen.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 24.08.2017, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018

Seit Dienstag ist die Handball-Europameisterschaft für die "Zebras" des THW Kiel Geschichte: Nach und nach trudelten die Kieler Handballer aus Kroatien ein, am Mittwochabend hatte Trainer Alfred Gislason eine beinahe komplette "Zebraherde" erstmals wieder beisammen. Bis auf fünf Kieler, die aus familiären oder gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, bestritt der Rekordmeister in...

31.01.2018