KN: Vertrag bis 2020: Lackovic zurück beim HSV Hamburg

Weitere
Freitag, 30.06.2017 // 07:30 Uhr

Hamburg/Kiel. Blazenko Lackovic kehrt wie erwartet zum HSV Hamburg zurück. Der 36-jährige Kroate hat bei den Hanseaten einen Vertrag bis 2020 unterschrieben und übernimmt als Co-Trainer, Spieler und Talentförderer gleich mehrere Aufgaben beim Handball-Drittligisten.

Kroate übernimmt Dreifach-Funktion beim Drittligisten

"Ich bin sehr glücklich, diese Chance zu bekommen", sagte Lackovic, der schon bei seinem Abschied vom THW Kiel vor knapp vier Wochen angekündigt hatte, seinen Lebensmittelpunkt wieder nach Hamburg zu verlegen, wo er bereits von 2008 bis 2014 unter Vertrag stand. Mit Ehefrau Nikolina, Sohn Luka (7) und Tochter Ika Marie (3) bezieht der Rückraumlinke nun wieder die eigene Wohnung im Stadtteil Winterhude. "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte er über die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte.

"Blazenkos Art, den Handball zu leben, und seine Einstellung werden der Mannschaft enorm weiterhelfen. Er soll eine Führungsaufgabe übernehmen und wird ein Gewinn für den gesamten Verein sein", sagte HSV-Trainer Torsten Jansen, mit dem Lackovic beim HSV 2011 deutscher Meister und 2013 Champions-League-Sieger wurde und von Februar bis Juni 2016 gemeinsam beim THW Kiel spielte. Die Stelle des Co-Trainers war in Hamburg bis zuletzt noch nicht besetzt, nun bekommt "Toto" in Lackovic einen der erfolgreichsten Handballer der Welt zur Seite gestellt.

"Blazenko passt sehr gut zu uns, wir haben eine sehr junge Mannschaft und brauchen Leute, die unsere Spieler entwickeln", sagte HSV-Vizepräsident Martin Schwalb, 2011 und 2013 Trainer der Erfolgsmannschaft in Hamburg. "Er möchte gern Trainer werden, seine A-Lizenz machen. Da ist er bei uns an der richtigen Adresse." Lackovic hatte im vergangenen Jahr bereits den B-Lizenz-Lehrgang absolviert. Wenn er sich nun vorrangig um die Talente des HSV kümmern soll, könnte der Kroate in der Dritten Liga durchaus auch als Spieler zum Einsatz kommen. "Wir sind glücklich, wenn er uns auch auf dem Feld helfen kann", sagte Schwalb.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 29.06.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Gewitter und Starkregen, Sturmböen - all das hatten die "Wetterfrösche" ausgerechnet für den Tag vorhergesagt, an dem eine Rekord-Teilnehmerzahl beim THW-Business-Golf-Cup an den Start gehen wollte. Und so ging bei der morgendlichen Begrüßung manch fragender Blick gen Himmel - knappe sechs Stunden später war es allerdings wie immer: Bei Sonnenschein präsentierte sich die Mannschaft des THW Kiel...

21.07.2017

Altenholz. Ein IT-Dienstleister für Verwaltungen tut sich mit Handball-Spitzenteam zusammen und lockt es dafür auch noch vor die Tore der Heimatstadt: Es ist ein ungewöhnliches Projekt, für das gestern in Altenholz der Grundstein gelegt wurde. Der Bau des Trainingszentrums für den THW Kiel hat begonnen.

20.07.2017

Kiel. Montag, 11 Uhr, Sportforum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Genauer gesagt: Olshausenstraße 74, 4. Stock, Institut für Sportwissenschaft, Arbeitsbereich Sportmedizin und Trainingswissenschaft. In einem langgestreckten Raum stehen diverse Trainingsgeräte, durch die Fenster lässt sich das Sportforum mit Schwimmhalle und Sportplätzen überblicken, die Sonne scheint herein, es ist...

18.07.2017

Paris Saint-Germain, die SG Flensburg-Handewitt, Telekom Veszprem, KS Kielce, HC Meshkov Brest, Celje Pivovarna Lasko und Aalborg Handball - die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League verspricht im 25. Jubiläumsjahr der Königsklasse erneut ein Handball-Spektakel in der Sparkassen-Arena. Ab Dienstag, 18. Juli (9 Uhr) gibt es die Champions-Card für alle sieben Heimspiele des THW Kiel in der...

17.07.2017

Sonntag geht's für Emil Frend Öfors nach Kiel: Der 22-jährige schwedische Nationalspieler ist das neueste Mitglied der Zebraherde, wird künftig mit der Nummer "21" gemeinsam mit Rune Dahmke die Linksaußen-Position beim deutschen Rekordmeister THW Kiel bekleiden. Kurz vor der Abreise nach Kiel haben wir mit dem THW-Neuzugang ein Kurz-Interview geführt und stellen Rechtshänder ein wenig vor. 

14.07.2017

Der amtierende Handball-Pokalsieger THW Kiel ist auf der Suche nach einem Linksaußen in Schweden fündig geworden: Vom Erstligisten Alingsås HK wechselt Nationalspieler Emil Frend Öfors an die Förde. Der 22-jährige Rechtshänder und der deutsche Rekordmeister einigten sich auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

12.07.2017

Magdeburg/Berlin. Die erste Etappe hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft mit der souveränen Qualifikation für die Europameisterschaft 2018 gemeistert. Nach der Sommerpause beginnt für die "Bad Boys" von Bundestrainer Christian Prokop die Vorbereitung auf die Titelkämpfe im Januar in Kroatien.

11.07.2017

Die Handball-WM 2019 wird vom 10. bis 27. Januar 2019 in insgesamt sechs Städten in Deutschland und Dänemark ausgespielt. Die Städte und die Arenen stellten die Kieler Nachrichten vor.

10.07.2017