KN: Wiedereingliederung der WM-Heimkehrer

Weitere
Dienstag, 31.01.2017 // 13:49 Uhr

Kiel. Nach dem Abenteuer Weltmeisterschaft in Frankreich hat (spätestens) am Montag wieder der Handball-Alltag für die Zebras des THW Kiel begonnen. Die Spieler des Rekordmeisters kehrten nach den Titelkämpfen mit leeren Händen an die Förde zurück.

Für Domagoj Duvnjak war eine Medaille im Spiel um Bronze (30:31 gegen Slowenien) in Reichweite, doch am Ende musste sich der Kroate mit Platz vier begnügen. Der WM-All-Star kehrt heute nach Deutschland zurück und wird voraussichtlich erst am Mittwoch wieder ins Training von THW-Trainer Alfred Gislason einsteigen. Der zeigte sich nach den ersten beiden Einheiten mit den Frankreich-Fahrern erleichtert: „Ausnahmsweise sind keine Verletzten vom Turnier zu uns zurückgekommen.“ Der 57-Jährige hatte sich in der Winterpause einer Knie-Operation unterzogen, absolviert das Training derzeit noch auf Krücken und war nur für die WM-Halbfinalspiele nach Paris gereist. „Ich hatte eigentlich gedacht, Deutschland und Dänemark dort zu sehen. Das Aus der Deutschen gegen Katar und besonders die letzte Viertelstunde des Spiels haben mich schon sehr überrascht“, so der Kieler Chefcoach.

Somit steht aus Kieler Sicht neben Platz vier der Kroaten ein starker sechster Platz der Schweden sowie die enttäuschenden Ränge neun (Deutschland) und zehn (Dänemark) zu Buche. Beim Nachmittags-Training in Wellsee gingen die WM-Heimkehrer am Montag dementsprechend mehr oder weniger gelöst zur Sache. Neben Duvnjak fehlten allerdings noch René Toft Hansen und Lukas Nilsson (beide Magen-Darm).

Nachdem der Fokus in den vergangenen drei Wochen auf Lauf- und Krafttraining lag, beginnt damit jetzt die heiße Phase der Vorbereitung auf den Bundesliga-Rückrundenstart bei der SG Flensburg-Handewitt (8. Februar, 19 Uhr). An diesem Mittwoch (18.30 Uhr) gastieren die Zebras für ein Testspiel anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums beim Landesligisten TSV Büsum. „Für uns ist das ein gutes Training. Ich habe jetzt nach der WM das Gefühl, dass die meisten ganz gut drauf sind“, sagte Gislason.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 31.01.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018