KN: Willkommen in Kiel, Lillebror!

Weitere
Montag, 20.11.2017 // 11:33 Uhr

Kiel/Wetzlar. Bereits im Juni hatten die KN an dieser Stelle vom bevorstehenden Wechsel des dänischen Riesentalents Magnus Landin an die Kieler Förde berichtet. Zunächst war der Transfer an zu hohen Ablöseforderungen gescheitert, doch seit Freitag ist es offiziell: Der 22-jährige dänische National-Linksaußen schließt sich im kommenden Sommer dem THW Kiel an, er unterschrieb bei den Zebras einen Zweijahresvertrag bis 2020. "Magnus hat trotz seiner erst 22 Jahre bereits viel internationale Erfahrung, ist ein sehr guter, vielseitiger Abwehrspieler, und er ist ein sehr guter Linksaußen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason über die jüngste Verpflichtung für die Zukunft im Kieler Kader.

Magnus Landin kommt, Frend Öfors geht

Der 1,97 Meter große linke Flügelspieler folgt seinem Bruder Niklas (28), der in seiner Zeit beim THW Kiel zum Olympiasieger reifte, nun mit einem Jahr Verspätung zum deutschen Rekordmeister. Schon im Sommer hatte ein Wechsel des 24-maligen dänischen Nationalspielers (49 Tore) kurz bevorgestanden, war kurzfristig an zu hohen Ablöseforderungen von Landins Klub KIF Kolding Kopenhagen gescheitert. Kolportiert wurden damals 750 000 Euro.

Zuvor war der 14-malige dänische Meister, bei dem der Ex-Flensburger Lasse Boesen als Manager fungiert, in finanzielle Schieflage geraten. Die zurückliegende Spielzeit hatte der EHF-Cup-Teilnehmer in der dänischen Liga nur als Achter abgeschlossen und somit das internationale Geschäft verpasst. 2014 war Landin vom Klub Nordsjælland Håndbold nach Kolding gewechselt, war auf Anhieb dänischer Meister geworden und durfte in der Saison 2015/2016 seine ersten Schritte in der Champions League machen. Kolding schied zwar als Tabellenletzter der Vorrundengruppe B aus, doch der kleine Bruder ("Lillebror") des großen Nationalkeepers sorgte mit 38 Treffern als drittbester CL-Schütze seines Teams hinter Bo Spellerberg und Lasse Andersson für Furore. Die Folge: das Debüt in der Nationalmannschaft, die WM-Teilnahme Anfang 2017 und ein Ritterschlag von Superstar Mikkel Hansen (Paris SG): "Er ist genau so ein Typ wie sein Bruder und hat die große Bühne mit Bravour erobert."

Nun macht der Jugend-Weltmeister von 2013 und Junioren-Vizeweltmeister von 2015 (THW-Geschäftsführer Thorsten Storm: "Einer der Top-Linksaußen der neuen Generation. Wir freuen uns sehr, ihn von unserem langfristigen Konzept überzeugt zu haben") seinen nächsten Karriereschritt. "Ich bin bereit, mich der Herausforderung zu stellen und freue mich auf Kiel, meine Mitspieler und die Fans. Als Zebra möchte ich diesem großartigen Klub helfen, seine Ziele zu erreichen."

Mit der Verpflichtung des "kleinen" Landin ist nun klar: Es wird eng auf der Linksaußen-Position bei den Zebras. Nationalspieler Rune Dahmke hat seinen Vertrag in Kiel frühzeitig bis 2020 verlängert. Der Schwede Emil Frend Öfors - auch das teilte der THW am Freitag mit - wechselt im Sommer 2018 zur HSG Wetzlar und bleibt der Bundesliga nach nur einem Jahr in Kiel erhalten. Der 23-Jährige, der nach dem geplatzten Landin-Transfer als Ersatz für den verletzten Raul Santos gekommen war, unterschrieb bei den Mittelhessen einen Zweijahresvertrag und soll den Dänen Kasper Kvist ersetzen. Und Raul Santos? Für den 25-jährigen Österreicher, der momentan an den Folgen einer Meniskus-OP Ende Mai und eines Knorpelschadens laboriert und frühestens im Februar wieder einsatzfähig sein wird, ist ab Sommer wahrscheinlich kein Platz mehr im Kader. Sein Vertrag in Kiel läuft allerdings noch bis 2019.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 18.11.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Göttingen. Der THW Kiel steht wie erwartet im Achtelfinale des DHB-Pokals. Beim "First Four" in Göttingen - eines von insgesamt 16 Erstrunden-Turnieren setzten sich die Zebras im Halbfinale zunächst am Sonnabend mit 39:23 (19:11) gegen Zweitligist TuSEM Essen durch. Im Finale am Sonntag wartetete Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. Und auch diese Hürde meisterte der Rekord-Pokalsieger mit...

20.08.2018

Hannover. Der Titelverteidiger ist ausgeschieden. In einem kuriosen, wenig hochklassigen, am Ende spannenden Achtelfinale des DHB-Pokals muss sich der krisengeschüttelte THW Kiel bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 22:24 (10:13, siehe Spielbericht) geschlagen geben. Die Zebras gehen dabei durch ein Wechselbad der Gefühle, drehen einen 0:8-Rückstand in eine zwischenzeitliche 17:15-Führung und...

19.10.2017

Kiel. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Eine Niederlage im DHB-Pokal-Achtelfinale bei der TSV Hannover Burgdorf (heute, 18.30 Uhr, Tui Arena) würde die Krise beim deutschen Rekordpokalsieger THW Kiel erneut heraufbeschwören. "Auf jeden Fall ist es ein sehr wichtiges Spiel. Wir wollen unbedingt weiterkommen", sagt THW-Coach Alfred Gislason. Platz acht (10:8 Punkte) in der Bundesliga,...

18.10.2017

Hannover. Es blieb nicht viel Zeit zum Genießen für die Handball-Recken nach dem 33:27-Triumph über die Füchse Berlin. Die Spieler verbrachten den Sonntagnachmittag mit ihren Liebsten in der Sonne. Und selbst für Trainer Carlos Ortega öffnete sich ein kleines, privates Fenster. "Nach dem Sieg hatten wir ein Essen mit Familie und Freunden, aber dann musste ich mich vor den Fernseher setzen und das...

17.10.2017

Kiel. Nach der Rückkehr aus Ostwestfalen gab THW-Trainer Alfred Gislason seinen im DHB-Pokal erfolgreichen Zebras frei - zumindest teilweise. Statt Einheiten mit der Mannschaft stand individuelles Krafttraining auf dem Programm.

22.08.2017

Spenge. Mit zwei konzentrierten Vorstellungen und deutlichen Siegen hat sich Pokalsieger THW Kiel beim Erstrundenturnier im ostwestfälischen Spenge durchgesetzt. Nachdem am Sonnabend der gastgebende Oberligist in seinem Spiel des Jahrzehnts mit 19:36 (11:19) unterlegen war, stellte auch Zweitligist Dessau-Roßlauer HV beim 36:23 (20:12) für die Zebras auf dem Weg ins Achtelfinale keine echte Hürde...

21.08.2017

Kiel. Der THW Kiel startet heute (18.30 Uhr) in die neue Saison, die erste Aufgabe heißt TuS Spenge. Der Oberligist aus Ostwestfalen hat sich als DHB-Amateurpokalsieger für die erste Pokal-Hauptrunde qualifiziert. Die erste Pflichtaufgabe für die Zebras ist für Spenge das Spiel des Jahrzehnts, für einige wohl das Spiel des Lebens.

19.08.2017

Kiel. Zweieinhalb Stunden vor dem Duell David gegen Goliath zwischen THW Kiel und Gastgeber TuS Spenge dürfte das Duell im ersten Halbfinale des Erstrundenturniers (heute, 16 Uhr) deutlich enger werden. Favorit ist Zweitligist Dessau-Roßlauer HV, aber der VfL Potsdam kämpft um die Überraschung.

19.08.2017