Spielfreudige Zebras mit klarem Test-Sieg in Albersdorf

Weitere
Samstag, 29.07.2017 // 21:06 Uhr

Der THW Kiel ist zurück auf dem Handballfeld: Vor 350 Zuschauern in der ausverkauften Albersdorfer Großsporthalle gewannen die "Zebras" am Abend gegen eine Dithmarscher Auswahl klar mit 43:15 (18:8). Dabei präsentierte sich der THW in seiner ersten Vorbereitungspartie spielfreudig und torhungrig. Bester Torschütze der Kieler war Neuzugang Emil Frend Öfors, der sieben Treffer erzielte. Der zweite Neue Miha Zarabec kurbelte über weite Strecken das Spiel an und traf selbst 6/2 Mal. 

Autogrammstunde bei THW-Partner

Die Kieler hatten am Nachmittag ihre Dithmarschen-Tour mit einer Autogrammstunde beim THW-Partner Wulff Med Tec begonnen. Rund 300 Fans ließen es sich nicht nehmen, sich die Unterschriften aller THW-Stars zu holen. Denn Trainer Alfred Gislason hatte nicht nur seine 15 einsatzfähigen Spieler mit auf die erste Tour des Jahres genommen, sondern auch seine beiden Rekonvaleszenten Domagoj Duvnjak und Raul Santos sowie den angeschlagenen Rene Toft Hansen.

Frend Öfors mit sieben Toren

Miha Zarabec führte Regie und traf sechs Mal

Die Zebras präsentierten sich beim anschließenden Testspiel gegen die Dithmarschen-Auswahl mit erstaunlich frischen Beinen: Gislason hatte ihnen viel Tempo verordnet, und von Beginn an sorgten die Kieler Angriffe für ein Raunen und Szenen-Applaus. So wie bei Miha Zabarec' 9:3, Rahmels tollem Winkeltreffer zum 13:5 oder Frend Öfors' ersten THW-Tor zum 15:7. Die Gastgeber hielten trotzdem gut dagegen und freuten sich mit ihren Fans über acht Treffer vor dem Seitenwechsel. Nach der Pause ging es dann schnell: Rune Dahmke und Lukas Nilsson im Wechsel sowie Christian Zeitz trafen zum 23:8 - Gegenstoß um Gegenstoß rollte nun auf das Dithmarscher Tor zu. Und immer wieder konnten sich dabei auch die Neuen auszeichnen: Zarabec, der mit viel Zug zum Tor und einem guten Auge für seine Nebenleute agierte, setzte einen Doppelpack zum 32:12, Emil Frend Öfors netzte mit einem spektakulären Dreher zum 35:13 ein, und Rahmel bediente den schwedischen Linksaußen mit einem Gegenstoß-Kempa-Pass zum 38:15. Niklas Landin und Andreas Wolff bekamen für ihre spektakulären Paraden Szenenapplaus, und bei Christian Zeitz' Geschoss raunten selbst die Gegenspieler. Am Ende spendeten die Fans den Zebras und natürlich auch den Wacker gegenhaltenden Gastgebern lange Applaus - dieser Abend hatte Spaß gemacht und bei den Fans in Albersdorf viel Vorfreude auf die Saison mit dem THW geweckt. 

Testspiel in Albersdorf: Dithmarschen - THW Kiel: 15:43 (8:18)

THW Kiel: Wolff, Landin; Firnhaber (1), Weinhold (2), Dissinger (1), Wiencek (2), Ekberg (6), Zeitz (2), Frend Öfors (7), Rahmel (3), Dahmke (5), Zarabec (6/2), Vujin (3), Bilyk (2), Nilsson (3)

Beste Torschützen Dithmarschen-Auswahl: L. Friedrichs (6), Heiden, Rill, Nimz (je 2)

Zeitstrafen: 1 (Dissinger)

Zuschauer: 350 (ausverkauft)