"Schwarz-Weiß" spendet 700 Euro für trauernde Kinder

Weitere
Donnerstag, 27.07.2017 // 15:35 Uhr

Ihr gutes Herz bewiesen einmal mehr die Mitglieder des THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß": Beim Sommerfest des Fanclubs, das mit Kapitän Domagoj Duvnjak und Mittelmann Miha Zarabec auch zwei THW-Stars besuchten, hatten die Fans einen Original-Spielball zugunsten eines guten Zwecks versteigert. Jetzt konnte sich der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" erneut über einen Scheck der THW-Fans freuen: 700 Euro kamen beim Sommerfest zusammen, und der Fanclub "Schwarz-Weiß" kündigte an, die "Trauernden Kinder" auch weiterhin zu unterstützen.

Insgesamt fast 5.000 Euro gesammelt

Der THW-Fanclub "Schwarz-Weiß" hatte bei seinem Sommerfest einen Original-Spielball vom letztjährigen 28:27-Erfolg des THW Kiel gegen die allein mit vier Welthandballern angetretene Superstar-Truppe von Paris Saint-Germain versteigert. Bei der "amerikanischen Versteigerung" zugunsten des guten Zwecks kamen 653 Euro zusammen, der Fanclub rundete diesen Betrag dann auf. Der Spendenscheck, den die Vorstandsmitglieder des Fanclubs in den Räumlichkeiten des Vereins "Trauernde Kinder" an Andrea Vollbehr überreichten, war indes nicht der erste: Bei bisherigen Aktionen zugunsten der Einrichtung, die sich seit 2004 um Hilfe und Unterstützung für Kinder oder Jugendlichen sowie ihren Familien im Fall des Todes einer ihnen nahestehenden Person kümmert, sammelten die Mitglieder des THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß" zuvor schon einmal 4.200 Euro. "Wir werden den Verein 'Trauernde Kinder Schleswig-Holstein' auch weiterhin unterstützen", kündigte der Fanclub-Vorsitzende Ernst Buck an. Das hörte Andre Vollbehr gern: "Wir finanzieren uns fast ausschließlich aus Spendengeldern. Deshalb freuen wir uns, dass der Fanclub uns wieder bedacht hat, denn für die Realisierung neuer Projekte benötigen wir jeden Euro."