THW Kiel verpflichtet schwedischen Nationalspieler Emil Frend Öfors

Emil Frend Öfors im Dress von Alingsas HK. Foto: Tommy Holl
Weitere
Mittwoch, 12.07.2017 // 17:01 Uhr

Der amtierende Handball-Pokalsieger THW Kiel ist auf der Suche nach einem Linksaußen in Schweden fündig geworden: Vom Erstligisten Alingsås HK wechselt Nationalspieler Emil Frend Öfors an die Förde. Der 22-jährige Rechtshänder und der deutsche Rekordmeister einigten sich auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Frend Öfors setzt schwedische Tradition fort

Emil Frend Öfors freut sich auf den THW Kiel. Foto: Daniel Vandor

"Viele der größten schwedischen Handballer haben für den THW Kiel gespielt, deswegen wird es für mich ganz Besonders sein, das THW-Trikot überzustreifen und für die großartigen Fans in der Sparkassen-Arena zu spielen", freut sich Emil Frend Öfors auf die kommende Saison als "Zebra". "Die letzten drei Jahre bei Alingsås HK waren großartig. Ich bin meinen Mitspielern und Trainer wirklich dankbar, dass sie mir geholfen haben, mich zu entwickeln und ein besserer Handballer zu werden. Ich hoffe und denke, dass ich beim THW Kiel an der Herausforderung wachsen werde und dem Club helfen kann, Spiele und Titel zu gewinnen!"

Gislason: "Klasse-Gespann auf Linksaußen"

"Wir mussten auf den langfristigen Ausfall von Raul Santos reagieren", sagt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Santos war Anfang Juni am Außenmeniskus operiert worden, zudem wurde ein Knorpelschaden behandelt. Mit einer Rückkehr des Österreichers ist daher frühestens im Dezember zu rechnen. "Nur mit einem Linksaußen in die Saison zu gehen, wäre ein zu hohes Risiko gewesen. Wir freuen uns, dass wir uns mit Emil Frend Öfors und seinem Verein einig geworden sind. Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Verantwortlichen von Alingsås HK für die unkomplizierte Abwicklung des Transfers!" Auch THW-Trainer Alfred Gislason ist froh, dass die Lücke kurz vor dem Beginn der Vorbereitung mit einem Außenspieler dieser Qualität geschlossen wurde: "Emil ist sprungstark, ein guter Abwehrspieler und hat einen harten Wurf. Mit ihm und Rune Dahmke haben wir zu Saisonbeginn ein Klasse-Gespann auf Linksaußen."

Zur Person: Emil Frend Öfors

Emil Frend Öfors wurde am 13. September 1994 in Stockholm geboren. Bis 2014 spielte er bei seinem Heimatverein IFK Tumba, mit dem er insgesamt zweimal schwedischer Juniorenmeister wurde. Mit der Referenz von 130 Zweitliga-Toren für Tumba wechselte Emil Frend Öfors dann zu Alingsås HK. Mit dem schwedischen Meister von 2009 und 2014 erreichte Frend Öfors dreimal das Finale um die nationale Meisterschaft. Nach 30 Spielen (49 Tore) für die Jugend-Nationalmannschaften debütierte der 1,93 Meter große Linksaußen im Januar 2017 in Schwedens A-Team und stand bei der Weltmeisterschaft in Frankreich im Kader der Blau-Gelben. Für Schweden erzielte Emil Frend Öfors in bisher 12 Länderspielen 20 Treffer. In Kiel wird er mit der Trikotnummer "21" auflaufen.

Fotos: Tommy Holl/Daniel Vandor