THW-YOUNGstar: Handball-Talente trainieren für ihren Final-Traum

Weitere
Dienstag, 23.01.2018 // 14:03 Uhr

Über ein Wochenende voller Handball-Action in der Trainingshalle des deutschen Rekordmeisters THW Kiel durften sich 21 verheißungsvolle Handball-Talente aus ganz Deutschland freuen. Am Ende der ereignisreichen Tagen hatten es sieben von ihnen geschafft: Unter den Augen des ehemaligen THW-Profis und Jugendkoordinators Christian Sprenger überzeugten diese sieben junge Handballerinnen und Handballer im star Wochenend-Camp die Fach-Jury und sicherten sich einen der begehrten Plätze für die Finalrunde im einzigartigen Nachwuchsförderkonzept THW-YOUNGstar.

Sprenger trainierte intensiv mit den Talenten

Die Autogramme von Christian Sprenger waren begehrt

Qualifiziert hatten sich die 21 Auserwählten für die Veranstaltung in Kiel in den Tages-Camps der Metropolregionen Nordrhein-Westfalen, Berlin und Hamburg . Die 10- bis 15-Jährigen, die zum Teil mit einer langen Anfahrt und voller Aufregung an die Förde gereist waren, mussten sich in anspruchsvollen Tests und anstrengenden Übungen beweisen. Sieben von ihnen überzeugten die Nachwuchstrainer des THW Kiel in Gruppen- und Einzeltrainings besonders von ihrem Können und erhielten ihre Einladung für das große Finale, die star Exzellenzwoche in Kiel. Dort werden die Talente im März an fünf Tagen trainieren und leben wie die THW-Bundesligaprofis, bevor das einmalige Handball-Stipendium im Umfeld des THW Kiel mit Profi-Kontakt zu den star Patenspielern Patrick Wiencek und Andreas Wolff von einer Expertenjury an einen von ihnen vergeben wird. Vom Talent und Spielwitz der Teilnehmer persönlich überzeugte sich Christian Sprenger. Der ehemalige Profi und Jugendkoordinator des THW Kiel besuchte die Veranstaltung am Sonntag und trainierte intensiv mit den Nachwuchsspielern. Zusätzlich beantwortete er ganz zur Freude der Kids geduldig alle Fragen und berichtete vom Alltag eines Bundesliga-Profis im Trikot des THW Kiel. "Mich hat besonders der Wille und die Unbekümmertheit der 21 Teilnehmer beeindruckt. Sie haben mit viel Spaß und Lockerheit, aber auch dem richtigen Fokus trainiert. Beste Voraussetzungen, um für das Finale eingeladen zu werden. Ich bin schon gespannt, wer das Rennen um den Titel THW-YOUNGstar machen. Wir sehen uns in Kiel“, so der zweifache Champions-League-Sieger.

"So etwas kommt nicht alle Tage vor"

Engagiert bei der Sache: 21 Talente wetteiferten um die sieben Final-Plätze

Hoffnungen, eine Runde weiter zu kommen, macht sich auch Rune Laskowski aus Dassendorf bei Hamburg. Der quirlige Linksaußen war mit elf Jahren der jüngste aller Teilnehmer, spielte aber dennoch wie ein Großer auf. "Die beiden Tage in Kiel haben mir richtig viel Spaß gemacht", so der flinke Rechtshänder zufrieden. "Das Training war ziemlich anstrengend, ich konnte aber viel lernen und hatte eine tolle Zeit mit den anderen Teilnehmern." Dem schloss sich Laila Takni an. Die Rückraumspielerin aus Buchholz überzeugte mit einer guten Technik und viel Engagement und war vor allem von den originellen Übungen begeistert: "Wir haben Handballtraining mit Life Kinetik kombiniert, mussten Rechenaufgaben beim Torwurf lösen", erklärte die 14-Jährige die spannenden Einheiten in der Trainingshalle des THW Kiel. "Außerdem hat mir gefallen, dass uns mit Christian Sprenger ein ehemaliger Profi trainiert hat. So etwas kommt nicht alle Tage vor." THW-Nachwuchskoordinator Klaus-Dieter Petersen war begeistert vom Wochenend-Camp und den Teilnehmern. Der deutsche Rekord-Nationalspieler ist als Cheftrainer für das Programm THW-YOUNGstar verantwortlich und ist glücklich über die gute Auswahl für die star Exzellenzwoche: "Wir haben an zwei Tagen viele junge, bereits sehr talentierte Handballerinnen und Handballer gesehen. Es war deshalb keine leichte Aufgabe für uns Trainer zu entscheiden, welche der Kids ihr Ticket für die nächste Runde bekommen. Wir dürfen uns daher schon jetzt auf ein tolles Finale im März freuen." Damit rechnet auch Wieslaw Milkiewicz, Geschäftsführer und Pressesprecher der Tankstellenmarke star. "Alle Teilnehmer des Wochenend-Camps können stolz auf sich und ihre Leistung sein. Wer kann schon von sich behaupten, einmal bei den Zebras des THW Kiel trainiert zu haben? Den sieben ausgewählten Talenten drücke ich nun fest die Daumen für die star Exzellenzwoche. Bleibt gesund und voller Vorfreude auf das große Finale."
(Fotos: Orlen Deutschland)