KN: Von wegen Sparflamme

Weitere
Mittwoch, 22.08.2018 // 08:10 Uhr

Göttingen. Einen kleinen Seitenhieb konnte sich Sebastian Firnhaber nicht verkneifen. Der 24-Jährige, den alle wegen seiner roten Haare "Flamme" nennen, postete ein Bild von sich und seinem kleinen Bruder Lucas (21) bei Instagram mit dem Hashtag #Sparflamme. In der ersten Runde des DHB-Pokals war es soeben in der Göttinger S-Arena zum ersten Mal zum Bruderduell auf dem Feld gekommen. Sebastian im THW-Trikot setzte sich dabei deutlich mit 39:23 gegen Lucas, der im Sommer vom TSV Altenholz (und THW-Perspektivkader) zu TuSEM Essen gewechselt war, durch. Danach: innige Herzlichkeit. Von wegen Sparflamme.

Zum ersten Mal gegeneinander

Zum ersten Mal haben sich ihre Wege getrennt. Der eine blieb in Kiel, wo sich der andere (noch) nicht so richtig heranpirschen konnte ans Profidasein, als Rückraum-Linkshänder hinter Weinhold, Vujin und Zeitz keine Anteile bekam in den Überlegungen von THW-Cheftrainer Alfred Gislason. Lucas entschied sich also für den Umweg aus Altenholz nach Essen, und Sebastian weiß: "Ich habe in dem Spiel gesehen, dass sich Lucas in Essen wohlfühlt. Er braucht Spielanteile, muss jetzt zeigen, wie gut er ist. Das Ziel bleibt, Profi in der Bundesliga zu werden. Und da war Essen genau der richtige Schritt." Was Lucas kann, deutete er auch gegen die alten Trainingskollegen mit guten Ansätzen und drei (schönen) Toren an. "TuSEM wird viel Freude an Lucas haben", sagte Gislason nach den 60 Minuten in Richtung seines Ex-Klubs, mit dem der Isländer 1986 und 1987 als Spieler deutscher Meister geworden war.

Auf Sparflamme kocht Firnhaber gewiss nicht

"Flamme" kam in beiden DHB-Pokalspielen zum Einsatz und trug sich in die Torschützenliste ein

Der erst 21-jährige Lucas war jedenfalls vor dem David-gegen-Goliath-Spiel gegen die Zebras "ganz schön nervös". "Wir wussten ja: Wenn der THW seine Leistung abruft, haben wir keine Chance. Ich freue mich aber über ein paar gelungene Aktionen." Die hatte an diesem Wochenende auch "Flamme" Firnhaber, der nach zwei Toren gegen Essen und drei weiteren im Finale gegen Bayer Dormagen (44:27) mit wirklich erfrischendem Realismus glänzte. Firnhaber, den Gislason in der Vorsaison liebevoll "den Azubi" taufte, mittlerweile aber "Flamingo" vorzieht, sieht sich ganz uneitel als "Lückenfüller": Einer, der aufgrund der anhaltenden Verletzung von René Toft Hansen in der Vorsaison im Abwehr-Innenblock und offensiv am Kreis gefragt war, ins kalte Wasser geworfen wurde, starke, vereinzelt aber auch weniger starke Partien absolvierte. Und jetzt? Jetzt steht da das Weltklasse-Duo Patrick Wiencek/Hendrik Pekeler im Innenblock, beide nebenbei auch Weltklasse-Kreisläufer. "Ich kann von beiden super viel lernen. Das freut mich wirklich. Meine Rolle ist noch dieselbe wie im letzten Jahr." Lückenfüller? Auf Sparflamme kocht Firnhaber gewiss nicht.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 21.08.2018, Fotos: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Der THW Kiel hat zum 16. Mal das "REWE Final Four" im DHB-Pokal erreicht. Im vorgezogenen Viertelfinal-Spiel besiegten die "Zebras" am Dienstagabend vor 6.404 Zuschauern die MT Melsungen deutlich mit 31:19 (19:8). Überschattet wurde die Begegnung von der schweren Verletzung von Melsungens Domagoj Pavlovic in der ersten Spielminute. Der Kroate wurde nach gut 20-minütiger Behandlung auf dem Feld mit...

27.11.2018