KN: Von wegen Sparflamme

Weitere
Mittwoch, 22.08.2018 // 08:10 Uhr

Göttingen. Einen kleinen Seitenhieb konnte sich Sebastian Firnhaber nicht verkneifen. Der 24-Jährige, den alle wegen seiner roten Haare "Flamme" nennen, postete ein Bild von sich und seinem kleinen Bruder Lucas (21) bei Instagram mit dem Hashtag #Sparflamme. In der ersten Runde des DHB-Pokals war es soeben in der Göttinger S-Arena zum ersten Mal zum Bruderduell auf dem Feld gekommen. Sebastian im THW-Trikot setzte sich dabei deutlich mit 39:23 gegen Lucas, der im Sommer vom TSV Altenholz (und THW-Perspektivkader) zu TuSEM Essen gewechselt war, durch. Danach: innige Herzlichkeit. Von wegen Sparflamme.

Zum ersten Mal gegeneinander

Zum ersten Mal haben sich ihre Wege getrennt. Der eine blieb in Kiel, wo sich der andere (noch) nicht so richtig heranpirschen konnte ans Profidasein, als Rückraum-Linkshänder hinter Weinhold, Vujin und Zeitz keine Anteile bekam in den Überlegungen von THW-Cheftrainer Alfred Gislason. Lucas entschied sich also für den Umweg aus Altenholz nach Essen, und Sebastian weiß: "Ich habe in dem Spiel gesehen, dass sich Lucas in Essen wohlfühlt. Er braucht Spielanteile, muss jetzt zeigen, wie gut er ist. Das Ziel bleibt, Profi in der Bundesliga zu werden. Und da war Essen genau der richtige Schritt." Was Lucas kann, deutete er auch gegen die alten Trainingskollegen mit guten Ansätzen und drei (schönen) Toren an. "TuSEM wird viel Freude an Lucas haben", sagte Gislason nach den 60 Minuten in Richtung seines Ex-Klubs, mit dem der Isländer 1986 und 1987 als Spieler deutscher Meister geworden war.

Auf Sparflamme kocht Firnhaber gewiss nicht

"Flamme" kam in beiden DHB-Pokalspielen zum Einsatz und trug sich in die Torschützenliste ein

Der erst 21-jährige Lucas war jedenfalls vor dem David-gegen-Goliath-Spiel gegen die Zebras "ganz schön nervös". "Wir wussten ja: Wenn der THW seine Leistung abruft, haben wir keine Chance. Ich freue mich aber über ein paar gelungene Aktionen." Die hatte an diesem Wochenende auch "Flamme" Firnhaber, der nach zwei Toren gegen Essen und drei weiteren im Finale gegen Bayer Dormagen (44:27) mit wirklich erfrischendem Realismus glänzte. Firnhaber, den Gislason in der Vorsaison liebevoll "den Azubi" taufte, mittlerweile aber "Flamingo" vorzieht, sieht sich ganz uneitel als "Lückenfüller": Einer, der aufgrund der anhaltenden Verletzung von René Toft Hansen in der Vorsaison im Abwehr-Innenblock und offensiv am Kreis gefragt war, ins kalte Wasser geworfen wurde, starke, vereinzelt aber auch weniger starke Partien absolvierte. Und jetzt? Jetzt steht da das Weltklasse-Duo Patrick Wiencek/Hendrik Pekeler im Innenblock, beide nebenbei auch Weltklasse-Kreisläufer. "Ich kann von beiden super viel lernen. Das freut mich wirklich. Meine Rolle ist noch dieselbe wie im letzten Jahr." Lückenfüller? Auf Sparflamme kocht Firnhaber gewiss nicht.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 21.08.2018, Fotos: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Aufgrund technischer Probleme ist die THW-Geschäftsstelle in Altenholz derzeit nur sehr eingeschränkt erreichbar. Betroffen sind vor allem die Durchwahl-Rufnummern der einzelnen Mitarbeiter. Die allgemeine Telefonnummer des THW Kiel, 0431/670390, ist generell von diesen Problemen nicht betroffen, aber derzeit wegen des hohen Anruferaufkommens überlastet. Auch die Erreichbarkeit der Mitarbeiter per...

16.09.2019

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel und Domagoj Duvnjak haben sich auf eine Verlängerung des ursprünglich bis 30. Juni 2020 datierten Vertrages geeinigt. "Der THW Kiel ist für mich der beste Verein der Welt", sagt der 31-jährige Rückraumspieler. "Auch deshalb macht es mich so unglaublich stolz, das THW-Trikot zwei weitere Jahre tragen zu dürfen."

11.09.2019

Am vergangenen Dienstag vergangener Woche wurde Marko Vujin in der Sparkassen-Arena emotional verabschiedet (siehe Extra-Artikel). Nach sieben Jahren in Kiel wird der Linkshänder nun seine Karriere in sonnigeren Gefilden fortsetzen. Vujin unterschrieb einen Vertrag beim portugiesischen Champions-League-Teilnehmer Sporting CP.

09.09.2019

Als nach dem 30:27-Erfolg gegen die Eulen aus Ludwigshafen niemand die ausverkaufte Sparkassen-Arena verließ, kündigte sich einer dieser ganz besonderen THW-Momente an: Nach sieben Jahren bei den "Zebras" wurde Marko Vujin offiziell verabschiedet. Der 34-Jährige, der wegen einer schweren Erkrankung in der vergangenen Saison nur 25 Spiele bestreiten konnte, nahm mit seiner Frau Tijana und seinem in...

04.09.2019

Der THW Kiel hat den zweiten Super-Globe-Titel seiner Geschichte nur knapp verpasst: In einem hochklassigen Finale vor rund 2500 Zuschauern in Dammam verloren die Kieler gegen den Rekord-Titelträger FC Barcelona mit 32:34 (17:15). Überragend auf Seiten der Spanier: Neuzugang Luka Cindric, der elf Treffer erzielte. Für den THW Kiel traf Niclas Ekberg (7/2) am häufigsten. "Wir wollten diesen Titel...

31.08.2019

Der THW Kiel hat bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Dammam (Saudi-Arabien) mit einer Demonstration der Stärke das Finale erreicht: Am Donnerstag besiegte der deutsche Handball-Rekordmeister den amtierenden Champions-League-Sieger HC Vardar mit 34:30 (19:17). Zwischenzeitlich hatten die Kieler sich eine Zehn-Tore-Führung gegen die Nordmazedonier erarbeitet. Überragende Akteure in einer insgesamt...

29.08.2019

Das war ein ganz hartes Stück Arbeit: Der THW Kiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien nach einem umkämpften Spiel das Halbfinale erreicht. In Dammam gewannen die Kieler am frühen Mittwochnachmittag gegen den Afrikameister Zamalek HC mit 32:28 (18:12). Bester Torschütze auf Seiten der Kieler, die sich mit einer Schwächephase nach Wiederanpfiff selbst das Leben schwer machten, waren...

28.08.2019

Der THW Kiel hat sein Auftaktspiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft klar gewonnen: Vor nur gut 500 Zuschauern in der „Dammam Sports Hall“ in Saudi-Arabien gewann der deutsche Handball-Rekordmeister das Qualifikationsspiel gegen Sydney University aus Australien mit 41:27 (23:18.). Bester Torschütze war Linksaußen Rune Dahmke (9/1). Bereits am frühen Mittwochnachmittag müssen die Kieler nun eine...

27.08.2019