Vier Zebras im 28er-Kader des DHB für die WM

Weitere
Montag, 10.12.2018 // 13:21 Uhr

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in dem das Quartett vom THW Kiel eine wichtige Rolle spielt. 

Test-Länderspiel im ZDF-Stream

Der erweiterte WM-Kader muss dem Weltverband verbindlich gemeldet werden. Die Spanne der damit für die WM zur Verfügung stehenden Spieler reicht von den vier Zebras über Kapitän Uwe Gensheimer und Torwart Johannes Bitter, 2007 Weltmeister, bis zum erst 20-jährigen Elitekaderspieler Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen). Der nächste formale Schritt folgt nun am 10. Januar, dem Morgen des Eröffnungsspieltages. Bei der technischen Besprechung in Berlin muss Prokop maximal 16 Spieler für das WM-Team der deutschen Nationalmannschaft nominieren. Während der WM sind maximal drei Wechsel mit Spielern aus dem erweiterten Kader möglich. Prokop setzt die Vorbereitung auf die WM in dieser Woche mit einem Kurzlehrgang in Rostock fort. An dessen Ende steht am Mittwochabend ab 19 Uhr ein Länderspiel in der seit Monaten ausverkauften Rostocker Stadthalle. Die Partie wird via zdfsport.de im Livestream übertragen.

Das Programm bis zur WM

Das weitere Programm der WM-Vorbereitung wird noch in diesem Jahr mit einem Kurzlehrgang vom 28. bis zum 30. Dezember in Barsinghausen fortgesetzt. Am 2. Januar versammelt sich die deutsche Nationalmannschaft in Hamburg. Es folgen Länderspiele gegen Tschechien (4. Januar in Hannover) und Argentinien (6. Januar, 14.15 Uhr in Kiel - Karten jeweils unter dhb.de/tickets). Nach einem Pausentag treffen Kapitän Uwe Gensheimer & Co. am 8. Januar in Berlin ein. Die WM beginnt am Donnerstag 10. Januar in der Mercedes-Benz Arena mit dem Eröffnungsspiel gegen ein vereinigtes koreanisches Team. Weitere Gegner sind Brasilien (12. Januar), Russland (14. Januar), Frankreich (15. Januar) und Serbien (17. Januar). WM-Tickets sind unter handball19.com erhältlich.

Der erweiterte WM-Kader

Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain/FRA), Matthias Musche (SC Magdeburg), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen)
Rückraum links: Finn Lemke (MT Melsungen), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen)
Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Paul Drux (Füchse Berlin), Tim Suton (TBV Lemgo Lippe), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig)
Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Christoph Steinert (HC Erlangen)
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Erik Schmidt (Füchse Berlin), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)