Muskelfaserriss bei Steffen Weinhold

Weitere
Montag, 26.02.2018 // 14:48 Uhr

THW-Rückraumspieler Steffen Weinhold hat sich im Champions-League-Gruppenspiel gegen PGE Vive Kielce einen Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel zugezogen. Diese Diagnose stelle Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries nach einer MRT-Untersuchung am Montag.

Steffen Weinhold hatte sich bei der unglücklichen 29:30-Niederlage gegen den polnischen Meister in der 24. Minute verletzt. Im Gegenstoß hatte der 31-Jährige seinen vierten Treffer zum 14:14-Ausgleich erzielt - ein Tor mit Folgen. Denn bei der Aktion verletzte sich der Nationalspieler, humpelte zur Bank und kam nicht wieder zurück. "Steffen hat sich einen Muskelfaserriss im Bizeps des linken Oberschenkels zugezogen", berichtete Dr. Frank Pries nach der MRT-Untersuchung. "Je nach Heilungsverlauf wird er zwei bis drei Wochen ausfallen." 

 

 

Neue News