KN: "Werde ein paar Tage brauchen, um die Frustration zu bewältigen"

Weitere
Montag, 08.01.2018 // 13:06 Uhr

Neu-Ulm. Rune Dahmke vom Handball-Rekordmeister THW Kiel steht nicht im EM-Kader. Der 24-jährige Linksaußen wurde am Sonntag bereits am Morgen von Bundestrainer Christian Prokop aus dem bislang 20-köpfigen Aufgebot aussortiert und nicht für den 16 Spieler umfassenden Kader für die Europameisterschaft in Kroatien nominiert. Für Dahmke ist es bereits der dritte Nackenschlag im Nationaltrikot. Für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro war der Europameister von 2016 nicht berücksichtigt worden. Und bei der WM vor einem Jahr in Frankreich musste er schon in der Vorrunde aus taktischen Gründen die Heimreise antreten.

Dahmke zum dritten Mal aus taktischen Erwägungen aussortiert

Herr Dahmke, Sie verpassen erneut ein großes Turnier, wurden im letzten Moment aussortiert ...
Rune Dahmke: ... zum dritten Mal in Folge nach Olympia 2016 und der WM 2017. Ja, Uwe Gensheimer ist eine Institution, ist wichtig für die Mannschaft. Aber ich bin trotzdem sehr enttäuscht. Es wurde ja viel über Chancengleichheit gesprochen, aber ich konnte kaum spielen, mich zeigen.

Dabei hatte die Formkurve nach Ihrer Nicht-Berücksichtigung im Oktober nach oben gezeigt. Nervt das umso mehr?
Ich habe beim THW meine Leistung gebracht, habe aber auch bei der Nationalmannschaft gut trainiert, alles aus mir herausgeholt. Ich weiß, dass es nicht an mir liegen kann.

Wie werden Sie diesen erneuten Rückschlag verarbeiten? Kann Ihre Freundin (die norwegische Nationalspielerin Stine Oftedal, d. Red.) für Sie da sein?
Stine muss selbst im Verein in Ungarn ran. Ich habe noch nicht mit Alfred ( THW-Trainer Alfred Gislason, d. Red. ) gesprochen. Theoretisch müsste ich am Montag in Kiel zum Training erscheinen. Aber ich glaube, dass ich ein paar Tage brauchen werde, um diese Frustration zu bewältigen.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 08.01.2017, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Göttingen. Der THW Kiel steht wie erwartet im Achtelfinale des DHB-Pokals. Beim "First Four" in Göttingen - eines von insgesamt 16 Erstrunden-Turnieren setzten sich die Zebras im Halbfinale zunächst am Sonnabend mit 39:23 (19:11) gegen Zweitligist TuSEM Essen durch. Im Finale am Sonntag wartetete Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. Und auch diese Hürde meisterte der Rekord-Pokalsieger mit...

20.08.2018

Hannover. Der Titelverteidiger ist ausgeschieden. In einem kuriosen, wenig hochklassigen, am Ende spannenden Achtelfinale des DHB-Pokals muss sich der krisengeschüttelte THW Kiel bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 22:24 (10:13, siehe Spielbericht) geschlagen geben. Die Zebras gehen dabei durch ein Wechselbad der Gefühle, drehen einen 0:8-Rückstand in eine zwischenzeitliche 17:15-Führung und...

19.10.2017

Kiel. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Eine Niederlage im DHB-Pokal-Achtelfinale bei der TSV Hannover Burgdorf (heute, 18.30 Uhr, Tui Arena) würde die Krise beim deutschen Rekordpokalsieger THW Kiel erneut heraufbeschwören. "Auf jeden Fall ist es ein sehr wichtiges Spiel. Wir wollen unbedingt weiterkommen", sagt THW-Coach Alfred Gislason. Platz acht (10:8 Punkte) in der Bundesliga,...

18.10.2017

Hannover. Es blieb nicht viel Zeit zum Genießen für die Handball-Recken nach dem 33:27-Triumph über die Füchse Berlin. Die Spieler verbrachten den Sonntagnachmittag mit ihren Liebsten in der Sonne. Und selbst für Trainer Carlos Ortega öffnete sich ein kleines, privates Fenster. "Nach dem Sieg hatten wir ein Essen mit Familie und Freunden, aber dann musste ich mich vor den Fernseher setzen und das...

17.10.2017

Kiel. Nach der Rückkehr aus Ostwestfalen gab THW-Trainer Alfred Gislason seinen im DHB-Pokal erfolgreichen Zebras frei - zumindest teilweise. Statt Einheiten mit der Mannschaft stand individuelles Krafttraining auf dem Programm.

22.08.2017

Spenge. Mit zwei konzentrierten Vorstellungen und deutlichen Siegen hat sich Pokalsieger THW Kiel beim Erstrundenturnier im ostwestfälischen Spenge durchgesetzt. Nachdem am Sonnabend der gastgebende Oberligist in seinem Spiel des Jahrzehnts mit 19:36 (11:19) unterlegen war, stellte auch Zweitligist Dessau-Roßlauer HV beim 36:23 (20:12) für die Zebras auf dem Weg ins Achtelfinale keine echte Hürde...

21.08.2017

Kiel. Der THW Kiel startet heute (18.30 Uhr) in die neue Saison, die erste Aufgabe heißt TuS Spenge. Der Oberligist aus Ostwestfalen hat sich als DHB-Amateurpokalsieger für die erste Pokal-Hauptrunde qualifiziert. Die erste Pflichtaufgabe für die Zebras ist für Spenge das Spiel des Jahrzehnts, für einige wohl das Spiel des Lebens.

19.08.2017

Kiel. Zweieinhalb Stunden vor dem Duell David gegen Goliath zwischen THW Kiel und Gastgeber TuS Spenge dürfte das Duell im ersten Halbfinale des Erstrundenturniers (heute, 16 Uhr) deutlich enger werden. Favorit ist Zweitligist Dessau-Roßlauer HV, aber der VfL Potsdam kämpft um die Überraschung.

19.08.2017