KN: DHB-Team will im Kosovo an Abläufen feilen

Weitere
Samstag, 27.10.2018 // 12:21 Uhr

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

EM-Quali: Quenstedt und Fäth nominiert

"Unser Ziel ist es, dort ein ähnlich hohes Ergebnis einzufahren", sagte Torhüter Andreas Wolff nach dem 37:21-Kantersieg gegen Israel zum Auftakt der EM-Qualifikation für die Endrunde 2020. Für das zweite Gruppenspiel in Pristina forderte der 27-jährige Torhüter des THW Kiel: "Im Hinblick auf die WM müssen wir weiter konzentriert arbeiten und einige Dinge verbessern."

Gesellschaft bekommt er dabei auf seiner Position von Dario Quenstedt, der nächste Saison vom SC Magdeburg zum THW wechselt. Er ersetzt Silvio Heinevetter. "Wir wollen allen Torhütern die Möglichkeit geben, sich zu zeigen", sagte Bundestrainer Christian Prokop. Außerdem stößt nun doch Steffen Fäth (RN Löwen) als Ersatz für den angeschlagenen Tim Suton zum Team.

Der Kosovo ist der Qualifikations-Gruppe der wohl unbekannteste Gegner. Erst seit 2014 ist er vollwertiges Mitglied der Europäischen Handball-Föderation (EHF) und hat noch kein wichtiges Länderspiel gewonnen. Auch am Mittwoch gegen Polen war er beim 13:37 chancenlos. "Wir hatten einen sehr schwachen Angriff, haben schlechte Pässe gespielt, falsche Entscheidungen getroffen und nicht präzise genug abgeschlossen", sagte Trainer Taip Ramadani, dem zudem sechs Leistungsträger für die ersten Quali-Spiele fehlen. "Ich hoffe, den Jungs wird in diesen Spielen klar, welcher Ernsthaftigkeit es bedarf, Handball auf internationalem Niveau zu spielen."

Für das DHB-Team geht es indes um eine Vertiefung der Abläufe. "Das Angriffsspiel wird sich etwas verändern und die Abwehrsysteme sollen sich weiter stabilisieren", so Prokop. Teammanager Oliver Roggisch ergänzt: "Das Thema WM wird immer größer, alle sind voll darauf fokussiert. Wir merken alle, dass es jetzt in die heiße Phase geht."

(Von Eric Dobias und Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 27.10.2018, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel ist in der DKB Handball-Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Beim Altmeister VfL Gummersbach gewannen die Zebras am Donnerstagabend deutlich mit 35:22 (20:8) und holten damit zwei wichtige Auswärtspunkte. Bester Torschütze gegen die in allen Belangen unterlegenen Oberbergischen war Niclas Ekberg mit 9:5 Treffern, Nikola Bilyk war aus dem Feld sechs Mal erfolgreich. Den...

21.02.2019

Kiel. Gute Laune herrschte zu Wochenbeginn nicht im Trainingszentrum des THW Kiel. "Die Stimmung war nicht so gut", berichtet Trainer Alfred Gislason. "Aber das ist normal, wenn man eine Niederlage so selbst verschuldet hat wie wir gegen Magdeburg."

21.02.2019

Gummersbach. Der VfL Gummersbach ist das einzige Gründungsmitglied der Handball-Bundesliga, das niemals abgestiegen ist. Aus der Gründungssaison 1966/1967 sind heute neben den Oberbergischen nur die Füchse Berlin im Oberhaus dabei, doch die damaligen Reinickendorfer Füchse haben zwischenzeitlich so manches Jahr in der Zweiten Liga verbracht. Der VfL ist der Handball-Dino, und der schwebt in großer...

20.02.2019

Die Zebras haben nach dem Rückschlag vom vergangenen Sonntag längst den Blick nach vorn gerichtet: Am Donnerstag ist der THW Kiel beim VfL Gummersbach gefordert, der in der DKB Handball-Bundesliga um jeden Zähler für den Klassenerhalt kämpft. "Wir wollen zu unserem Spiel zurückfinden und die zwei Punkte holen", fordert THW-Kapitän Niklas Landin. "Einen Vorteil hat der enge Spielplan: Wir müssen...

19.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Kiel. Sechs Minuspunkte Rückstand auf den Spitzenreiter, eine gerissene Siegesserie, Probleme im Angriff - einen Tag nach der 25:28-Niederlage gegen den SC Magdeburg (siehe THW-Spielbericht) herrscht Katerstimmung bei den Handballern des THW Kiel. Denn der Blick auf die Bundesliga-Tabelle spricht eine deutliche Sprache: Flensburg 42:0 Punkte, THW Kiel 36:6. Nach der Schlappe am Sonntag musste auch...

19.02.2019

Mit zwei Siegen gegen den spanischen Club Fraikin BM Granollers und KS Azoty-Pulawy (Polen) startete der THW Kiel gut in die Gruppenphase des EHF-Cups und ist damit klar auf Kurs: Mit Platz eins oder zwei in der Gruppe D würden die Kieler direkt die "EHF Cup Finals" am 17. und 18. Mai in der Sparkassen-Arena erreichen. Die Vorbereitungen für das sportliche Groß-Event an der Förde laufen auf...

18.02.2019

Kiel. Die Serie (22 Siege in Folge) gerissen, die Laune verhagelt: Der THW Kiel hat am Sonntagmittag einen herben Rückschlag im Titelrennen der Handball-Bundesliga erlitten und die zweite Niederlage der Saison gegen den SC Magdeburg kassiert. Am Ende bedeutet das 25:28 (13:14, siehe THW-Spielbericht) die Minuspunkte fünf und sechs, während sich Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (28:18 gegen...

18.02.2019