Kapitän mit 21 Jahren: Nikola Bilyk führt Österreich an

Weitere
Donnerstag, 25.10.2018 // 08:11 Uhr

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, ist neuer Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft. ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson berief den erst 21 Jahre alten Rechtshänder zum Nachfolger von Torwart-Routinier Thomas Bauer. "Niko ist schon lange im Team, er ist älter und reifer geworden. Er ist jetzt bereit für diese Aufgabe. Er soll die Mannschaft anführen", erklärte Johannesson. Gestern führte Bilyk die ÖHB-Auswahl beim erstmals ausgetragenen "EHF Euro Cup" gegen Vize-Weltmeister Norwegen erstmals aufs Feld. Norwegen, mit dem kurzfristig für den verletzen Magnus Röd nachnominierten Kieler Linkshänder Harald Reinkind, gewann den Test eindrucksvoll mit 43:31 (20:13).

Bilyk: "Große Ehre für mich"

Im Mittelpunkt des Interesses stand der zweifache Torschütze Nikola Bilyk. In einer Pressemitteilung zur Kapitäns-Wahl hatte der Verband den Kieler Rechtshänder "Österreichs Handball-Aushängeschild" genannt. Mit gerade einmal 21 Jahren dürfte Bilyk der jüngste ÖHB-Kapitän aller Zeiten sein - und eifert in dieser Funktion dem heutigen Sportlichen Leiter des THW Kiel, Viktor Szilagyi, nach: Szilagyi war von 2008 bis zu seinem Ausscheiden aus der Nationalmannschft 2016 Kapitän des rot-weiß-roten Teams. Bilyk bedankte sich für die Auszeichnung: "Das ist eine große Ehre für mich, gleichzeitig aber auch eine große Verantwortung. Das macht mich stolz", erklärte die Nummer "53" und beschrieb auch gleich seine Auffassung von der neuen Rolle: "Als Kapitän gilt es Vorbild zu sein, ein wenig die Richtung vorzugeben, immer hinter der Mannschaft zu stehen und die Mannschaft zu unterstützen." Nikola Bilyk debütierte als 17-Jähriger im März 2014 gegen Deutschland im Nationalteam und hat seitdem mehr als 50 Partien für die ÖHB-Auswahl bestritten. Seit 2016 ist Bilyk beim Handball-Rekordmeister THW Kiel eine der jungen Säulen im Rückraum. Für die Zebras erzielte der 1,98-Meter-Mann in bisher 118 Spielen 387 Tore und feierten mit den Schwarz-Weißen 2016 den DHB-Pokalsieg.

Am Sonntag empfangen die Österreicher im zweiten Spiel des "EHF Euro Cups" Vize-Europameister Schweden mit den beiden Kielern Niclas Ekberg - zugleich Kapitän der schwedischen Mannschaft - und Lukas Nilsson im Raiffeisen Sportpark Graz. Das Spiel wird ab 16:25 Uhr im Livestream auf LAOLA1.tv gezeigt. Schweden unterlag am Mittwoch im Parallelspiel Spanien mit 28:29 (12:15). Lukas Nilsson war mit fünf Treffern zweitbester Schütze seiner Mannschaft, Ekberg traf einmal.

(Foto:Archiv/Sascha Klahn)