KN: Zurück in der Realität

Weitere
Freitag, 01.02.2019 // 10:09 Uhr

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und provisorisch befestigten Werbebannern. Das Weltmeister-Bankett, die Medaille, übergeben vom dänischen Kronprinzen, und die rauschende Party in einem exklusiven Kopenhagener Klub schienen plötzlich ganz weit weg. "Alles ging so schnell", sagte der Däne und schüttelte ungläubig den Kopf. Angesichts seiner zehn glücklosen Minuten im THW-Tor gegen den Oberligisten musste er lachen. "Das war... back to reality."

Niklas und Magnus Landin verarbeiten den WM-Erfolg langsam

Präsent sind noch die Bilder vom Jubelrausch nach dem ersten WM-Titel der dänischen Handballgeschichte. "In Kopenhagen auf dem Rathausbalkon - das war schon ein einmaliges Erlebnis", sagt der 30-Jährige. Auch sein Bruder Magnus, in Glückstadt wegen einer schmerzenden Wade nur auf der Bank, schüttelt den Kopf, wenn er an die vergangenen Tage denkt. "Ich habe das noch gar nicht richtig verstanden. Das kommt wohl erst in der nächsten Woche", sagt der 23-Jährige.

Die Party in Rot-Weiß machten die Dänen zu einer Familienfeier. Kinder und Partnerinnen der Spieler waren die ganze Zeit dabei. Nur fand der kleine Pelle Landin (4) nicht ganz so viel Gefallen am Blick auf die rund 10 000 Fans auf dem Rathausplatz. "Ihm war das zu laut. Er sagte: 'Papa, hier will ich nicht bleiben' und hat sich die Ohren zugehalten", erzählt Landin.

Auch nach den offiziellen Empfängen war noch lange nicht Schluss mit Feierei. Während Mannschaftskollege Nikolaj Øris mehrfach seine Medaille verlegte und am Ende seinen Flieger nach Silkeborg verpasste, lief bei den Landins alles nach Plan. "Die Medaille habe ich gar nicht zum Feiern mitgenommen - viel zu gefährlich", sagt Niklas. "Von denen sind einige schon nach wenigen Sekunden kaputt gegangen." Nach der Party bis in die frühen Morgenstunden am Dienstag besuchte er noch seine Eltern in Kopenhagen, bevor es mit der Familie wieder nach Kiel ging, zurück in den Handball-Alltag. "Irgendwie habe ich das auch vermisst", sagt Landin. "Die Jungs hier, den festen Rhythmus, Zeit für die Familie..." An den nächsten THW-Gegner in der Bundesliga, am Donnerstag geht es nach Göppingen, hat er noch keinen Gedanken verschwendet. "Erst einmal freue ich mich auf ein freies Wochenende mit der Familie."

(Von Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 01.02.2019, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der amtierende DHB-Pokal- und EHF-Cup-Sieger THW Kiel baut auch in der aktuellen Spielzeit auf Torwartcoach Mattias Andersson und Athletiktrainer Hinrich Brockmann. Beide Spezialisten werden Chefcoach Filip Jicha und Assistenztrainer Christian Sprenger bei ihrer Arbeit mit den "Zebras" unterstützen. 

22.07.2019

Der THW Kiel hat das erste Testspiel der Saison-Vorbereitung gewonnen. Beim Drittligisten TSV Altenholz siegten die "Zebras" am Freitagabend mit 32:23 (13:18). Beste Torschütze vor 1000 Zuschauern in der nur rund drei Kilometer vom THW-Trainingszentrum entfernten Edgar-Meschkat-Halle waren Hendrik Pekeler (5) und Magnus Landin (5/1).

19.07.2019

Berat Aras heißt der kleine Wonneproppen, der als 1000. Baby in diesem Jahr im Städtischen Krankenhaus das Licht der Welt erblickte. Rundum gesund, 3050 Gramm schwer und 51 Zentimeter lang ist der kleine Mann, der am Donnerstag um 5:21 Uhr zur Welt kam und nun auf einmal ein Jubiläumsbaby ist. Ehrensache, dass THW-Maskottchen Hein Daddel sich nach der freudigen Nachricht sofort auf den Weg machte...

19.07.2019

Der THW Kiel und LOTTO Schleswig-Holstein setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort: Der deutsche Handball-Rekordmeister und LOTTO Schleswig-Holstein verlängerten erneut das Teamsponsoring. Den Vertrag unterzeichneten die beiden Geschäftsführerinnen Karin Seidel, LOTTO Schleswig-Holstein, und Sabine Holdorf-Schust. 

17.07.2019

Nach monatelangen Umbauarbeiten haben THW- und Handballfans ab kommendem Mittwoch wieder einen Anlaufpunkt direkt in Kiel: In den Räumlichkeiten der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 (unterhalb der Business Lounge) öffnet dann die in der Handballwelt wohl einzigartige THW-FANWELT ihre Türen. 

12.07.2019

Am 17. August wird der Rekord-Pokalsieger THW Kiel sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison bestreiten: In der Rundsporthalle im nordhessischen Baunatal trifft der Titelverteidiger dann im zweiten Halbfinale des Erstrunden-Turniers auf den Gastgeber, den GSV Eintracht Baunatal. Die drei Partien des "First Four"-Wochenendes sind inzwischen terminiert, am Freitagmittag, 12. Juli, beginnt der...

11.07.2019

Der THW Kiel spielt Ende August um den zweiten "Super Globe"-Titel seiner Geschichte: Die Internationale Handball Föderation (IHF) stattete den amtierenden EHF-Pokalsieger mit einer Wild Card für die Vereinsweltmeisterschaft aus, die vom 27. August bis 31. August erstmals in Dammam ausgetragen werden wird. 

11.07.2019

Am 26. Juli wird es in der Sparkassen-Arena richtig international: Zum großen Abschiedsevent für Alfred Gislason werden nicht nur viele schwarz-weiße Legenden (siehe Extra-Artikel), sondern auch etliche Wegbegleiter des Isländers aus Magdeburger, Gummersbacher und isländischen Zeiten erwartet.  "þakka þér Alfred! - Danke, Alfred" sagen unter anderem auch sieben ehemalige Spieler des SC Magdeburg,...

10.07.2019