WM 2019: KN: Herning - Handball-Magnet im Nirgendwo

Weitere
Mittwoch, 23.01.2019 // 07:41 Uhr

Kiel. Wo zur Hölle liegt Herning? Diese Frage stellten sich am Montagabend offenbar zahlreiche Handball-Fans. Nach dem Halbfinaleinzug des DHB-Teams wollten sie wissen, wo die Deutschen zum Abschluss der Weltmeisterschaft das Finale oder das Spiel um Platz drei spielen.

Das WM-Finale steigt in einer Kleinstadt mit großer Messe-Halle

Die Google-Suchen nach der knapp 45 000-Einwohner-Stadt in Dänemark schnellten jedenfalls direkt nach Abpfiff der Partie gegen Kroatien in die Höhe. Die Suchmaschine liefert auch die Antwort: Herning liegt mitten im dänischen Nirgendwo. Auf einer Höhe mit Aarhus, im Herzen Mitteljütlands.

Würde die Stadt, die gleichzeitig Verwaltungssitz der gleichnamigen Kommune ist, nicht über ein riesiges Messezentrum mit landesweiter Bedeutung verfügen, wäre der Welthandball hier wohl nie ein Thema geworden. Eigentlich regiert hier das Eishockey. Die Herning Blue Fox sind mit 16 Meistertiteln der erfolgreichste Eishockey-Verein Dänemarks. Auch der amtierende dänische Fußballmeister, der FC Midtjylland, ist hier beheimatet.

Und trotzdem ist die Jyske Bank Boxen südlich von Herning für die Dänen eine Art Handball-Kultstätte. Wer an der deutsch-dänischen Grenze angehalten wird, erntet zunächst skeptische Blicke, wenn er Herning als Zielort nennt. Sagt er aber, dass er wegen der Handball-WM dort hin will, lassen die Grenzbeamten ihn schnell weiter fahren.

Als Teil eines gigantischen Messe-Areals mit 15 Hallen und insgesamt 110 000 überdachten Quadratmetern war die dortige Arena bereits mehrfach Schauplatz von Handball-Finalspielen: 2010, im Jahr der Eröffnung, fand hier das Endspiel der Frauen-EM statt, vier Jahre später unterlagen die Handball-Männer Frankreich in einem denkwürdigen EM-Finale. "Die Box", wie die Dänen sie nennen, war zudem Schauplatz der Frauen-WM 2015 und der Eishockey-WM im Mai 2018. Lady Gaga, Ed Sheeran, Robbie Williams - sie alle kennen Herning.

Erst 2017 bekam die Multifunktions-Arena, die bei Handballspielen bis zu 15 000 Zuschauer fasst, Konkurrenz im über 300 Kilometer entfernten Kopenhagen. Auch in der Royal Arena sollen künftig Sport-Großereignisse stattfinden. Den Zuschlag für das Finale der Handball-WM bekam aber erneut Herning. Schwierigerer Anreise-Wege und geringerer Hotelkapazitäten in der Kleinstadt zum Trotz. Neben eingespielten Abläufen und einer besseren Parkplatz-Infrastruktur dürften bei dieser Entscheidung auch finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben. Die Jyske Bank Boxen fasst aktuell 2500 Handball-Fans mehr als die Royal Arena. Und sie ist die Lieblingsspielstätte der Nationalmannschaft. "Die Stimmung in Herning ist noch besser als in Kopenhagen", sagte Nationaltorhüter Niklas Landin nach dem ersten Spiel der Dänen in der "Box". "Hier sitzen die Zuschauer dichter am Feld, können einen besser pushen."

Ob mit oder ohne dänische Beteiligung im Finale am Sonntag - die Box ist bereits ausverkauft.

(Von Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 23.01.2019, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die zweite Minute im Krimi bei den Füchsen Berlin: Die Schiedsrichter Lars Geipel und Marcus Helbig hatten den Arm gehoben und drohten dem THW Kiel mit passivem Spiel. Steffen Weinhold kreuzte, ging zwischen Halblinks und Mitte auf die Deckung und zog ab. Silvio Heinevetter berührte zwar den Ball, konnte das 1:1 aber nicht verhindern. Die Aktion - ein typischer Weinhold in einer unspektakulären...

19.04.2019

Welcome Europe: Am 17. und 18. Mai blickt Handball-Europa auf die Sparkassen-Arena in Kiel. Dann ermitteln vier europäische Top-Clubs in den AKQUINET EHF Cup Finals den Sieger im EHF-Pokal. Organisiert wird das erste europäische Finale in Kiel seit zehn Jahren vom THW Kiel und der Marketinggesellschaft der Europäischen Handball Föderation (EHF), die jetzt die Anwurfzeiten für das Turnier...

19.04.2019

Einen heißen Tanz hatten die Füchse Berlin dem THW Kiel für den Gründonnerstag versprochen - und es wurde richtig heiß: In der mit 10.000 Zuschauern ausverkauften Max-Schmeling-Halle, in der auch mehrere hundert THW-Fans ihre Mannschaft lautstark unterstützten, gewannen die Zebras einen echten Krimi. Am Ende einer dramatischen Schlussphase, in der die Berliner die große Chance zum Ausgleich...

18.04.2019

Dortmund/Köln/Kiel. Gerade erst hat der THW Kiel den DHB-Pokal zum elften Mal gewonnen, da sorgt der Wettbewerb wieder für Schlagzeilen. Der Deutsche Handballbund (DHB) und die Handball-Bundesliga (HBL) planen eine erneute Reform des Pokalwettbewerbs. Ab der Saison 2020/2021 sollen die 2015 eingeführten "First 4-Turniere" in der ersten Runde entfallen.

18.04.2019

Berlin. Seit fast neun Jahren warten die Füchse Berlin auf einen Sieg über den THW Kiel. Zuletzt unterlagen sie dem Handball-Rekordmeister im Pokal-Halbfinale. Gerade einmal zwölf Tage ist das her, wenn die beiden Mannschaften am Donnerstag (siehe THW-Vorbericht) in der Liga aufeinander treffen. Mattias Zachrisson, einer der dienstältesten Füchse, sieht einen gelungenen Zeitpunkt für eine...

17.04.2019

Die Nationalmannschafts-Pause ist vorbei, seit Montagabend ist die Zebraherde wieder komplett in Kiel. Zeit, um die Füße hochzulegen, hatten die Kieler allerdings nicht: Am Donnerstag steht für sie das Top-Spiel der DKB Handball-Bundesliga auf dem Plan. Um 19 Uhr empfangen die Füchse Berlin den THW Kiel in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle. "Die Berliner sind nach dem verlorenen...

16.04.2019

Halle/Westfalen. Stammtorhüter, Regisseure, Linkshänder und ein Basketballstar in Rente. Handball-Bundestrainer Christian Prokop gehen die Themen auch nach der vorzeitig geglückten Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 nicht aus. Nach dem 29:24 in Halle/Westfalen gegen Polen vermittelte der 40-Jährige eine Ahnung von dem Weg, auf dem die deutsche Nationalmannschaft ins Handball-Superjahr...

16.04.2019

Halle/Westfalen. Game, set and match Germany! Im Tennis-Stadion von Halle/Westfalen hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 am Sonnabend vorzeitig perfekt gemacht. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop besiegte Polen in der Qualifikationsgruppe 1 mit 29:24 (16:16) und kann damit für die kontinentalen Titelkämpfe in Norwegen, Schweden...

15.04.2019