KN: Nikola Bilyk schultert die Hoffnungen Österreichs

Weitere
Donnerstag, 17.01.2019 // 15:01 Uhr

Herning. Nikola Bilyk ist einer der jüngsten Mannschaftskapitäne bei der Handball-Weltmeisterschaft. Im November ist er 22 Jahre alt geworden. In der deutschen, schwedischen oder norwegischen Nationalmannschaft könnte er der Spieler sein, der auf der Königsposition im linken Rückraum eine Goldmedaillen-Ära prägt. Doch Bilyk ist Österreicher. Und er kämpft mit seinem Team weiter um den Einzug in die Hauptrunde.

"Niko ist einfach so weit"

Schuld daran ist vor allem die desolate Leistung gegen Chile am zweiten Spieltag. Eine nicht einkalkulierte Niederlage für das ÖHB-Team. Trotzdem klang die Analyse von Nationaltrainer Patrekur Johannesson wie ein Loblied auf Bilyk. "Niko war der Einzige, der mal eine Eins-gegen-eins-Situation gewonnen hat. Und er war der Einzige, von dem mal ein paar Anspiele auf die Außen kamen."

Bilyk selbst sieht das ganz anders. "Mir ist es nicht gelungen, uns da raus zu holen", sagt er mit Blick auf den Kollektiv-Blackout. Auch bei der Elf-Tore-Niederlage gegen Dänemark, die erst in der zweiten Halbzeit so deutlich wurde, war Bilyk weitestgehend abgemeldet.

Wenn Bilyk über die Verantwortung spricht, die er in Österreich hat, sagt er nie, dass er sie übernehmen muss oder soll. Er sagt: "ich darf". Das Kapitänsamt sieht er nicht als Bürde. "Es ist der nächste Schritt in meiner Karriere", sagt er einfach, gibt aber zu: "Ein bisschen hat es mich schon überrascht. Es ist ja schon unüblich, dass man als junger Spieler Kapitän wird."

Für Johannesson ist es einfach nur logisch. "Seit Viktor Szilagyi aufgehört hat, hatten wir einige Wechsel in diesem Amt", sagt er. "Niko ist einfach so weit. Er ist zwar jung, aber schon ein absoluter Führungsspieler."

Bilyk will nach eigener Aussage vor allem auf dem Feld vorangehen. Verantwortung bedeutet für ihn aber auch, nichts erzwingen zu wollen. Bei dieser Endrunde hapert es am Wurfglück des sonst so wichtigen Torgaranten. Also stellt Bilyk sich um. "Ich habe gemerkt, dass es im Abschluss nicht so läuft, also habe ich zuletzt versucht, meine Mitspieler besser in Szene zu setzen." Inzwischen ist Bilyk mit 14 Assists bester Passgeber im ÖHB-Team. Im entscheidenden Spiel heute gegen Tunesien werden aber auch seine Shooter-Qualitäten gefragt sein. Österreich braucht zwingend einen Sieg - und gewonnen hat es bei diesem Turnier bisher nur gegen Saudi-Arabien - als Bilyk Top-Torschütze war. 

(Von Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 17.01.2019, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die zweite Minute im Krimi bei den Füchsen Berlin: Die Schiedsrichter Lars Geipel und Marcus Helbig hatten den Arm gehoben und drohten dem THW Kiel mit passivem Spiel. Steffen Weinhold kreuzte, ging zwischen Halblinks und Mitte auf die Deckung und zog ab. Silvio Heinevetter berührte zwar den Ball, konnte das 1:1 aber nicht verhindern. Die Aktion - ein typischer Weinhold in einer unspektakulären...

19.04.2019

Welcome Europe: Am 17. und 18. Mai blickt Handball-Europa auf die Sparkassen-Arena in Kiel. Dann ermitteln vier europäische Top-Clubs in den AKQUINET EHF Cup Finals den Sieger im EHF-Pokal. Organisiert wird das erste europäische Finale in Kiel seit zehn Jahren vom THW Kiel und der Marketinggesellschaft der Europäischen Handball Föderation (EHF), die jetzt die Anwurfzeiten für das Turnier...

19.04.2019

Einen heißen Tanz hatten die Füchse Berlin dem THW Kiel für den Gründonnerstag versprochen - und es wurde richtig heiß: In der mit 10.000 Zuschauern ausverkauften Max-Schmeling-Halle, in der auch mehrere hundert THW-Fans ihre Mannschaft lautstark unterstützten, gewannen die Zebras einen echten Krimi. Am Ende einer dramatischen Schlussphase, in der die Berliner die große Chance zum Ausgleich...

18.04.2019

Dortmund/Köln/Kiel. Gerade erst hat der THW Kiel den DHB-Pokal zum elften Mal gewonnen, da sorgt der Wettbewerb wieder für Schlagzeilen. Der Deutsche Handballbund (DHB) und die Handball-Bundesliga (HBL) planen eine erneute Reform des Pokalwettbewerbs. Ab der Saison 2020/2021 sollen die 2015 eingeführten "First 4-Turniere" in der ersten Runde entfallen.

18.04.2019

Berlin. Seit fast neun Jahren warten die Füchse Berlin auf einen Sieg über den THW Kiel. Zuletzt unterlagen sie dem Handball-Rekordmeister im Pokal-Halbfinale. Gerade einmal zwölf Tage ist das her, wenn die beiden Mannschaften am Donnerstag (siehe THW-Vorbericht) in der Liga aufeinander treffen. Mattias Zachrisson, einer der dienstältesten Füchse, sieht einen gelungenen Zeitpunkt für eine...

17.04.2019

Die Nationalmannschafts-Pause ist vorbei, seit Montagabend ist die Zebraherde wieder komplett in Kiel. Zeit, um die Füße hochzulegen, hatten die Kieler allerdings nicht: Am Donnerstag steht für sie das Top-Spiel der DKB Handball-Bundesliga auf dem Plan. Um 19 Uhr empfangen die Füchse Berlin den THW Kiel in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle. "Die Berliner sind nach dem verlorenen...

16.04.2019

Halle/Westfalen. Stammtorhüter, Regisseure, Linkshänder und ein Basketballstar in Rente. Handball-Bundestrainer Christian Prokop gehen die Themen auch nach der vorzeitig geglückten Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 nicht aus. Nach dem 29:24 in Halle/Westfalen gegen Polen vermittelte der 40-Jährige eine Ahnung von dem Weg, auf dem die deutsche Nationalmannschaft ins Handball-Superjahr...

16.04.2019

Halle/Westfalen. Game, set and match Germany! Im Tennis-Stadion von Halle/Westfalen hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 am Sonnabend vorzeitig perfekt gemacht. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop besiegte Polen in der Qualifikationsgruppe 1 mit 29:24 (16:16) und kann damit für die kontinentalen Titelkämpfe in Norwegen, Schweden...

15.04.2019