Aufsichtsrat beruft Jens Binek in das THW-Gremium

Weitere
Mittwoch, 31.07.2019 // 11:00 Uhr

Jens Binek wird Mitglied des neuen Aufsichtsrats beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel. Der Geschäftsführer der Cella Logistik GmbH und Sportmarketing-Fachmann wurde von den gewählten Mitgliedern Dr. Marc Weinstock, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Sven Fricke sowie Olaf Berner, Vertreter des Stammvereins THW Kiel e.V., in das Gremium berufen.

Der ehemalige Bundesliga-Handballer Jens Binek, der in der Saison 1983/1984 fünf Bundesliga-Einsätze für den THW Kiel absolvierte, war mehr als zwei Jahrzehnte in verschiedenen Führungspositionen für die Sportartikel-Firma hummel tätig. Bis 2019 verantwortete er als CEO das Wachstum des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2015 gründete er zudem die Cella Logistik GmbH in Flensburg. Der 56-jährige Betriebswirt, der unter anderem an der Fachhochschule Kiel, in Bielefeld und am renommierten "International Institute for Management Development" in Lausanne (Schweiz) studierte, ist als Fachmann für internationales Controlling, Personalführung und Logistik seit 2016 Mitglied im Expertenrat der Euro FH Hamburg. 

Binek möchte in seiner Funktion als Aufsichtsrat des THW Kiel den Mannschaftsgedanken auch im Umfeld des Rekordmeisters weiter vorantreiben: "Ich bin der festen Auffassung, dass man nur gemeinsam Erfolge erzielen kann", sagte der in Kiel geborene Binek. "Es ist mir eine Ehre, den THW Kiel in seinem Bestreben, ein Aushängeschild im Welthandball zu bleiben, unterstützen zu dürfen." 

Dr. Marc Weinstock erklärte: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Jens Binek, er ist ein echter Teamplayer und allein schon durch seine schwarz-weiße Vergangenheit dem THW Kiel eng verbunden." Gemeinsam werde man in den kommenden Wochen, so der Vorsitzende des Gremiums weiter, nun die fünfte bisher noch offene Position im THW-Aufsichtsrat besetzen.