Steffen Weinhold fällt mindestens zwei Monate aus

Weitere
Montag, 23.09.2019 // 14:28 Uhr

Drei "Sorgenkinder" brachte der THW Kiel von der Auswärtstour mit den beiden Spielen beim Bergischen HC und Telekom Veszprem mit zurück nach Kiel. Patrick Wiencek, Lukas Nilsson und Steffen Weinhold zogen sich bei den intensiven Begegnungen Verletzungen zu. Dabei traf es Nationalspieler Steffen Weinhold besonders hart: Der Linkshänder wird dem THW Kiel mindestens zwei Monate fehlen.

Nilsson wird gegen Brest fehlen

Kamen einigermaßen glimpflich davon: Patrick Wiencek und Lukas Nilsson

Wiencek zog sich beim 37:31-Sieg in Veszprem eine Großzehenprellung im rechten Fuß zu und wird voraussichtlich am Mittwoch im Heimspiel gegen Meshkov Brest trotzdem spielen können. Fehlen wird hingegen erneut Lukas Nilsson: Der schwedische Rückraumspieler war beim 35:29-Erfolg beim Bergischen HC nach einem Foul hart auf der rechten Schulter gelandet. Die Folge: Eine schmerzhafte Prellung mit Einblutung. Ob Nilsson im DHB-Pokalspiel bei der HSG Wetzlar am 2. Oktober eingesetzt werden kann, hängt vom weiteren Genesungsverlauf ab.

"Verletzung von Steffen trifft uns hart"

Wesentlich schwerer erwischte es hingegen Steffen Weinhold in Veszprem: Bei ihm diagnostizierte die medizinische Abteilung des THW Kiel einen Anriss der Plantar-Faszie im linken Fuß. Mit dieser Art von Verletzung fällt der Linkshänder mindestens zwei Monate aus. "Sportlich verlief die vergangene Woche großartig", sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. "Letztlich mussten wir aber doch der enormen Belastung Tribut zollen. Die Verletzung von Steffen ist bitter für ihn und trifft uns in einer sehr intensiven Phase der Saison hart."