Der THW Kiel trauert um Reinhard Ziegenbein

Weitere
Freitag, 28.02.2020 // 23:54 Uhr

Der THW Kiel trauert um Reinhard Ziegenbein. Der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende des Handball-Rekordmeisters verstarb nach schwerer Krankheit am 22. Februar im Alter von 63 Jahren. 

Die THW-Familie verliert mit Reinhard Ziegenbein eine Persönlichkeit, die mit ihrem Einsatz, ihrer Leidenschaft und ihrer Herzlichkeit die Neustrukturierung und Professionalisierung der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG mehr als ein Jahrzehnt lang maßgeblich mitgestaltet hat. 

Als Aufsichtsrats-Mitglied der ersten Stunde prägte Reinhard Ziegenbein ab Juli 2009 intensive wie erfolgreiche Jahre, in denen Meilensteine für die Zukunft des THW Kiel gesetzt wurden. Im November 2014 übernahm Reinhard Ziegenbein den Vorsitz des ehrenamtlichen Aufsichtsrats und führte das Gremium bis zu seinem gesundheitsbedingten Ausscheiden im Januar 2019 an. In seine Amtszeit fiel unter anderem die Entscheidung für das neue Trainingszentrum in Altenholz und dessen Umsetzung – ein Leuchtturm-Projekt, das für Reinhard Ziegenbein eine schwarz-weiße Herzensangelegenheit war. 

Auf zahlreichen Auswärtstouren und bei unzähligen Heimspielen hat Reinhard Ziegenbein mit "seinen Zebras" gelitten, gezittert und gejubelt. Handball wurde zu einem wesentlichen Inhalt seines Lebens. Das wurde auch abseits des Spielbetriebs deutlich: Mit seinem ruhigen, einfühlsamen und stets hilfsbereiten Wesen war „Reini“ eine geschätzte Vertrauensperson für Spieler, Trainer, Verantwortliche und Mitarbeiter des THW Kiel.

Dem THW Kiel wird Reinhard Ziegenbein fehlen, und wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Imke und der Familie.

Trauerflor und Gedenkminute

Als äußeres Zeichen des Respekts und der Verbundenheit mit Reinhard Ziegenbein wird der THW Kiel das Champions-League-Spiel in Kielce und das Bundesliga-Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen mit Trauerflor bestreiten. Zudem wird vor der Partie gegen die Löwen in der Sparkassen-Arena eine Gedenkminute abgehalten.