Fast Halbzeit der Vorbereitung: Zebras absolvieren ihre 25. Trainings-Einheit

Weitere
Freitag, 13.08.2021 // 13:39 Uhr

Seit zwölf Tagen ist ein Teil der Zebraherde wieder im harten Einsatz - am Freitagabend absolvierten die Kieler ihre 25. Trainings-Einheit im Rahmen der insgesamt sehr kurzen, aber ausgesprochen fordernden Vorbereitung auf die kommende Saison. Zur "Beinahe-Halbzeit" der anstrengenden Wochen gönnt THW-Trainer Filip Jicha seinen Spielern jetzt ein freies Wochenende, ehe es in der kommenden Woche für sie in die Vollen geht: Ab Montag stoßen die sieben Olympia-Fahrer wieder zur Mannschaft, am Donnerstag steht ein Testspiel beim TSV Altenholz auf dem Programm, ehe sich der Deutsche Meister auf den Weg ins Trainingslager macht. Ziel ist erneut die Steiermark in Österreich, in Graz wird Jicha mit seiner Mannschaft am Feinschliff für die Saison arbeiten.

35 Tage nach der Meisterschaft der Trainingsstart

Voller Einsatz: Patrick Wiencek

Am 1. August waren die Kieler Handballer in die Vorbereitung gestartet - nur 35 Tage nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft ging es für Patrick Wiencek, Rune Dahmke & Co. wieder zurück auf Laufbahn, in den Kraftraum und die Trainingshalle. 25 Mal rief Jicha seitdem seine Mannschaft zusammen, zum Teil absolvierten die Zebras drei Trainingseinheiten am Tag: Los ging es oft bereits um 7:30 Uhr mit Intervall-Läufen, es folgten Krafteinheiten, Zirkel-Trainings und Training mit dem Ball. "Ich könnte eigentlich schon wieder in den Urlaub", schnauft Patrick Wiencek. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht sagt der Kieler Kapitän: "Filip ist schon ein Schleifer. Wer gedacht hat, dass das Training bei Alfred (Gislason, d. Red.) die Endstufe an Intensität sei, hat Filip nicht erlebt. Er ist vielleicht sogar noch härter als Alfred." Trotzdem sei die Stimmung in der Mannschaft gut, berichtet der Kreisläufer: "Über Schmerzen in der Muskulatur denkt man in dieser Phase nicht mehr nach. Wir wissen ja alle, wofür wir jetzt so hart arbeiten."      

Wiencek: "Wir wollen natürlich unseren Titel verteidigen"

Arbeitet hart für sein Comeback: Nikola Bilyk

Die Erinnerungen an den dramatischen Zieleinlauf der vergangenen Saison sind noch frisch, da denkt Wiencek mit seinen Teamkollegen schon wieder an die neue Spielzeit. "Wir wollen natürlich unseren Titel verteidigen", sagt Wiencek mit Bestimmtheit. "Das ist ja kein Geheimnis. Wir bekommen ja eh von allen den Status des Titelfavoriten zugeschustert. Das nehmen wir auch gerne an. Wenn wir alle gesund bleiben, können wir genau das erreichen, was wir zuletzt errreicht haben. Aber dafür müssen wir erst einmal die Vorbereitung und die ersten Bundesliga-Spiele gut überstehen." Dass der THW Kiel mit einem nahezu unveränderten Kader in die Saison gehen wird, sei zwar ungewöhnlich, aber auch nicht wirklich verwunderlich: "Diese Mannschaft hat die Meisterschaft und die Champions League gewonnen. Und mit Niko Bilyk haben wir - gottseidank - ja auch so etwas wie einen Neuzugang, der sich ein Jahr lang durch die Reha gekämpft gekämpft hat. Man merkt, wie heiß er ist und was er alles nachholen möchte. Mit Niko werden wir noch mehr Durchschlagskraft im Rückraum haben." 

Olympia-Teilnehmer stoßen Montag zur Zebraherde

Miha Zarabec & die Zebras dürfen sich jetzt über ein freies Wochenende freuen

Mit Beginn der nächsten Woche beginnt die nächste Phase der Vorbereitung. Am Montag stoßen mit Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler, Sander Sagosen, Harald Reinkind, Niclas Ekberg und den beiden dänischen Silbermedaillen-Gewinnern Niklas und Magnus Landin die sieben Olympia-Teilnehmer wieder zur Zebraherde. Am kommenden Donnerstag wirdder Deutsche Meister sein einziges Testspiel in der Region bestreiten: Ab 19 Uhr sind die Zebras zu Gast beim Kooperationspartner TSV Altenholz. Informationen zum Ticketverkauf gibt es auf der Homepage der Gastgeber (www.tsv-a.de). Freitagmittag dann reisen die Kieler nach Österreich: In Graz werden sie - wie in den vergangenen beiden Jahren auch - am Feinschliff für die Saison arbeiten. In der Hauptstadt der Steiermark sind ein öffentliches Training am Montag, 23. August, und ein Testspiel gegen eine Steirsche Auswahl am Mittwoch, 25.8., vorgesehen. Von Graz aus reisen die Kieler dann nach Ungarn, wo am 28. August um 17 Uhr gegen den Champions-League-Rivalen Telekom Veszprem der letzte Härtetest vor dem Saisonstart mit dem Pixum Super Cup (4. September) ansteht.