Modellversuch: Bis zu 9.000 Zuschauer bei THW-Heimspielen möglich

Weitere
Donnerstag, 26.08.2021 // 16:04 Uhr

Die Stadt Kiel wird dem THW Kiel die Genehmigung zur Durchführung der Heimspiele mit bis zu 9.000 Zuschauern erteilen. Zuvor hatte das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung dem von der Stadt Kiel beantragten Modellversuch des Deutschen Meisters zugestimmt.

"Wir haben diese Entscheidung mit großer Freude zur Kenntnis genommen", sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Beteiligten für ihr Einsatz. Aus dem Sport wissen wir: Nur wenn man zusammenhält und gemeinsam für eine Sache arbeitet, kann Großes entstehen. Das haben wir geschafft. Unseren Fans wieder die Möglichkeit geben zu können, Live-Handball zu erleben, ist etwas Großartiges!"

 

Die Genehmigung für den Modellversuch ist zunächst auf zwei Monate ab dem 8. September befristet, kann bei einer veränderten Infektionslage zurückgenommen werden und wird, sofern sich das Modell als tragfähig erweist, verlängert werden. Zutritt zur Halle haben insbesondere nachweislich vollständig geimpfte und genese Personen. Derzeit arbeitet der THW Kiel an einer Lösung, insbesondere für Kinder unter 12 Jahren und darüber hinaus für Menschen, für die kein Impfangebot besteht oder die bislang aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, einen von den zuständigen Behörden geforderten eigenen Bereich zu schaffen. "Wir werden in den nächsten Tagen unser Konzept dahingehend erweitern und nach Abstimmung mit allen Beteiligten die Details bekanntgeben", kündigte Szilagyi an.

"Wir alle und vor allem unsere Spieler können es kaum erwarten, endlich wieder eine großartige Handball-Atmosphäre zu erleben“, so Szilagyi weiter. „Wir sind uns aber auch unserer großen Verantwortung bewusst, gemeinsam mit unseren sehr disziplinierten Fans diesen Versuch zu einem sicheren Erfolgsmodell für die Zukunft werden zu lassen."