Oskar Sunnefeldt verlässt den THW Kiel am Saisonende

Weitere
Montag, 08.03.2021 // 14:00 Uhr

Der schwedische Rückraumspieler Oskar Sunnefeldt wird den THW Kiel nach Auslaufen seines Vertrages am Saisonende verlassen und sich dem SC DHfK Leipzig anschließen.

"Wir sind froh, dass wir Oskar nach dem langfristigen Ausfall von Nikola Bilyk für uns gewinnen konnten und er spontan bereit war, uns zu unterstützen", sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. "Er hat sich schnell integriert und unsere in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. Wir wünschen Oskar alles Gute auf seinem weiteren Weg!"

Oskar Sunnefeldt, der erst im Oktober 2020 zur Zebraherde gestoßen war, erklärt: "Ich bin dem THW Kiel dankbar, dass er mir diese Chance ermöglicht hat. Ich wurde in Kiel super aufgenommen, und ich werde in den nächsten Monaten alles dafür tun, mit dieser tollen Mannschaft unsere Ziele zu erreichen. Erst dann beginnt für mich ein neuer, spannender Abschnitt."

Zur Person: Oskar Sunnefeldt

Der am 21. April 1998 in Mölndal geborene Oskar Sunnefeldt wechselte nach dem Saisonstart vom dänischen Erstligisten SonderjyskE zum THW Kiel. Mit den Zebras gewann er im Dezember die EHF Champions League und empfahl sich mit seinen Leistungen im schwarz-weißen Trikot für die WM-Teilnahme mit der schwedischen Nationalmannschaft, die in Ägypten die Silbermedaille holte. Für den THW Kiel absolvierte der 1,98 Meter große Rechtshänder bisher 24 Partien, in denen er 40 Treffer erzielte.