THW-YOUNGstar

Nutze jetzt deine Chance auf ein einmaliges Handball-Stipendium!

Mit dem Förderprogramm THW-YOUNGstar unterstützt star gemeinsam mit dem THW Kiel und dem Handball-Camp junge Spieler in ganz Deutschland. Gemeinsames Ziel ist es, den Handballnachwuchs in Deutschland nachhaltig zu fördern. Dahinter verbirgt sich ein einzigartiges, fünfstufiges Förderkonzept für junge Nachwuchstalente im Alter von 10 bis 15 Jahren. Prominente Förderer stehen ebenfalls bereit: Die beiden Nationalspieler Andreas Wolff und Patrick Wiencek sind Paten des innovativen Projekts.

Und so kannst du der neue THW YOUNGstar 2019 werden: 

1. CASTING

Handballbegeisterte Kinder zwischen 10 und 15 Jahren melden sich für eines der vier Castings in den Metropolregionen Hamburg, Leipzig, Düsseldorf oder Stuttgart an. Bei jedem Casting können 60 Handballer/-innen teilnehmen. Der Eingang der Anmeldung entscheidet über die Teilnahme bei Überschreitung der Anzahl. Je Casting qualifizieren sich 10 Spieler/-innen für die nächste Runde, die Tages-Camps. Weitere 20 Teilnehmer werden in den Handball-Camps gesichtet.

2. TAGES-CAMPS

Insgesamt 60 THW-YOUNGstar-Anwärter nehmen im November und Dezember je nach Wohnort am Tages-Camp in Hamburg, Berlin oder Düsseldorf teil. Über verschiedene Handball-Tests und persönliche Eindrücke sucht das Trainerteam aus jedem Tages-Camp 7 Teilnehmer aus, die eines der begehrten Tickets für das Wochenend-Camp mitnehmen dürfen. 

3. WOCHENEND-CAMP

Wer den Sprung ins Wochenend-Camp geschafft hat, darf sich im Januar 2019 auf zwei spannende Tage in Kiel freuen (Übernachtung und Verpflegung inkl.). Die Trainer veranstalten Gruppen- und Einzeltrainingseinheiten, um die verbliebenen 21 Teilnehmer noch besser kennenzulernen. Denn sie haben die schwere Aufgabe, die 7 auszuwählen, die weiterkommen!

4. STAR EXZELLENZWOCHE

7 Handball-Talente haben sich einen Platz in die star Exzellenzwoche erkämpft. Diese findet im März 2019 in Kiel statt und hat es in sich: positionsspezifisches Einzeltraining, Feedbackgespräche, Athletiktraining und vieles mehr. Die Trainer wollen herausfinden, wer das Zeug zum THW-YOUNGstar hat!

5. THW-YOUNGSTAR

Am Ende der Exzellenzwoche entscheiden die Trainer, wer der neue THW-YOUNGstar wird! Den Gewinner erwartet ein mehrmonatiges Handball Stipendium in Kooperation mit dem THW Kiel.

Neues vom THW-YOUNGstar

+ + + Das Finale ruft! + + +

Vom 25. bis 29. März findet die lang ersehnte star Exzellenzwoche in Kiel statt. 7 von 60 Teilnehmern haben sich dafür in den Tages- und Wochenend-Camps qualifiziert und werden eine Woche lang im direkten Umfeld des THW Kiel wie die Profis trainieren. Auf dem Programm stehen neben positionsspezifischen Einzeltrainingseinheiten, Krafttraining und persönlichen Feedbackgesprächen auch ganz besondere Highlights wie ein Medientraining und ein Spielbesuch beim THW Kiel. Das THW-Expertenteam mit den star Patenspielern Patrick Wiencek und Andreas Wolff hat am Ende der Woche die schwere Aufgabe, aus den 7 Talenten den nächsten THW YOUNGstar zu küren. Die Spannung steigt …

Diese sieben Teilnehmer haben es in die Exellenzwoche geschafft.

+ + + Das große Handball-Wochenende + + +

Nach den Tagescamps Ende des Jahres 2018 ging es am 2. und 3. Februar für 21 Handball-Talente im Alter von 10 bis 15 Jahren zum Wochenend-Camp in das brandneue Trainingszentrum des Rekordmeisters nach Altenholz bei Kiel. Einige Teilnehmer/-innen legten bis zu 800 km zurück, um vor den Augen der Nachwuchstrainer des THW Kiel ihr Können zu beweisen.
 

Es wurde zwei Tage lang gemeinsam in der Trainingshalle des THW Kiel fleißig trainiert und geschwitzt. Nach den anstrengenden Einheiten blieb trotzdem noch genügend Zeit, sich untereinander auszutauschen, Selfies mit dem THW-Profi zu machen und neue Freundschaften zu schließen. Den glücklichen Gesichtern nach zu urteilen wird dieses Wochenende den jungen Handballtalenten noch lange in Erinnerung bleiben.
 

Nach den intensiven Trainingseinheiten hatten die Trainer jedoch die Qual der Wahl, sich für sieben Teilnehmer zu entscheiden, die in der star Exzellenzwoche im März um den großen Titel  „THW-YOUNGstar 2018/19“ kämpfen werden.

Zur Bildergalerie.

+ + + Das waren die Tagescamps + + +

Ende November und Anfang Dezember haben die drei Tages-Camps in Stuttgart, Kassel und Hamburg stattgefunden. 60 handballbegeisterte Jungs und Mädels schwitzten hochmotiviert unter den Augen der THW Nachwuchstrainer um einen der heiß-begehrten Plätze im Wochenend-Camp zu ergattern. Mit herausfordernden Übungen, spannenden Tests und einer Menge Spaß versuchten die erfahrenen THW-Nachwuchstrainer Sebastian Zuther und David Flaig, die kleinen und großen Nachwuchshoffnungen aus der Reserve zu locken. Dennoch fiel den Coaches die finale Auswahl der Teilnehmer nicht gerade leicht. Die 21 ausgewählten Handball-Kids dürfen weiter von einem halbjährigen Handball-Stipendium und Profikontakt mit den THW-Stars Andreas Wolff und Patrick Wiencek träumen. Am 2. und 3. Februar 2019 geht es für die Talente nach Kiel zum Wochenendcamp.

Zur Bildergalerie.

+ + + Das waren die Castings + + +

An vier Septemberwochenenden schwitzten über 240 handballverrückte Mädchen und Jungs bei unseren Castingaufrufen in Hamburg, Düsseldorf, Leipzig und Stuttgart. Dabei scheuten einige Teilnehmer keine Mühen und reisten vom hohen Norden in den tiefen Süden, um beim THW-YOUNGstar 2018/19 dabei zu sein. Denn die Castings in Hamburg und Düsseldorf waren bereits nach kurzer Zeit ausgebucht.

Gemeinsam mit den gastgebenden Handballvereinen wurde ein spannender Trainingstag veranstaltet, in dessen Rahmen die Teilnehmer messbare handballerische Übungen und Wettkämpfe absolvieren mussten. Auf dem Programm standen ein Achterlauf auf Zeit, der Klimmzughang, das Torwand werfen, Wechselhüpfen auf Zeit und freies Spiel. In Verbindung mit den persönlichen Eindrücken der Trainer konnten sich schließlich 10 der jeweils 60 Teilnehmer pro Standort für die nächste Runde Ende November/Anfang Dezember qualifizieren.

Bestwerte in den Tests:

Kürzeste Zeit beim Achterlauf: 10,19 Sek. (Hamburg – Luca)

Längste Zeit beim Klimmzughang: 1,35 Min (Böblingen – Noah)

Meiste Treffer beim Torwandwurf in 30 Sek.: 5 (Meerbusch – Alina)

Meiste Dribblings beim Wechselhüpfen in 30 Sek.: 65 (Hamburg – Dominik)

Zur Bildergalerie.

 

Videos und Impressionen